Preiskampf zwischen Unilever und Kaufland

Nachdem Edeka sich mit Nestle angelegt hatte und die Produkte aus den Regalen des großen Einzelhandelskonzern leergeräumt hat, startet der nächste Preiskampf zischen zwei großen Konzernen. Der Konsumkonzern Unilever in der einen Ecke und der Einzelhandelskonzern Kaufland in der anderen Ecke.

Kaufland listet Unilever Produkte aus deren Regalen aus

Der Einzelhandelskonzernen Kaufland hat die Produkte vom Unilever aus seinen Geschäften verbannen lassen. Der Grund dafür war die deutliche Preiserhöhung von Seiten des Konsumgüterkonzerns Unilever.

Die Dividende ist trotzdem pünktlich auf meinem Konto eingegangen. Unilever habe ich in meinem regulären Depot sowie im Projekt „Jeden Monat Dividende„. Die Ausschüttungshöhe war davon nicht beeinträchtigt worden. Auf längerer Sicht kann sich aber so ein Streit auf die Umsatzzahlen auswirken und dementsprechend auf die Dividende. Aber ich gehe davon aus, dass das nicht der Fall sein wird und sich die beiden große Konzerne auf einen Preis einigen werden.

  • Emissionsland: NIEDERLANDE
  • EUR 0,3872 Dividende pro Stück für Geschäftsjahr 01.01.18 bis 31.12.18
  • zahlbar ab 05.09.2018 Quartalsdividende

Unilever ist derzeit meine drittgrößte Position im regulären Depot. Zurzeit liegt Unilever hier mit 4,2% im Plus.

Unilever Gewichtung im aktuellen Depot!
Unilever Gewichtung im aktuellen Depot!

Der Aktienkurs

Der Aktienkurs stieg Mitte Juli auf 49,50 Euro und hielt bis Anfang September. Nach der Nachricht rutsche der Kurs von Unilever auf 47,50 Euro. Ich hatte da kurz nachgedacht etwas nachzulegen, falls der Kurs auf 46 Euro fallen würde. Leider tat er mir diesen Gefallen nicht und stieg wieder auf 48,20 Euro. Ich beobachte diesen Titel weiterhin. Unilever gehört zu meinen Top Aktienwerte. Mein durchschnittlicher Kaufkurs liegt derzeit bei 46,22 Euro.

Unilever-Chart Monatsansicht
Unilever-Chart Monatsansicht

Sollte die Unilever Aktie unter 46 Euro fallen, werde ich zuschlagen, da ich von diesem Unternehmen überzeugt bin. Aber ich denke sobald sich die beiden Riesen wieder über die Preise geeinigt haben, wird der Kurs zur 50 Euro Marke gehen.

Man soll die Ereignisse nicht mit den Augen verfolgen, sondern mit dem Kopf. Oft ist es sogar an der Börse besser, die Augen zu schließen. (André Kostolany)

Leave a comment