ETF Sparplan – Depotvergleich

Um ETFs kaufen oder als Sparplan zu besparen zu können, wird ein Depot bei einem Online Broker / Direktbank benötigt. Deswegen stellte ich mir die Frage zu Beginn: Welches Depot soll ich nehmen? … und trotz Recherche viel es mir schwer, das richtige Depot auszuwählen. Deswegen versuche ich nun, da ich mich nun für mehrere Depots entschieden habe, Dir zu helfen ein passendes Depot zu finden.

Depot – Vergleich

Ich habe sechs Wertpapierdepots mal rausgesucht, die bei mir in der engeren Wahl standen … Flatex, S Broker, Consorsbank, DKB, Comdirect und Onvista. Am Ende sind es drei Online Broker (Direktbanken) geworden.

  1. Comdirect: Die bedeutenden und gängigen ETFs (Indexfonds) gibt es bei Comdirect zu kaufen und zu besparen (zu niedrigen Kosten). Comdirect bietet dazu eine sehr schöne Oberfläche und punktet mit zahlreichen Tools und Webinaren (Hilfestellungen). Die Sparpläne bei Comdirect eignen sich besonders gut für Sparer, die einen geringen Beitrag (bis 150 Euro) im Monat in ETFs investierten möchten.
  2. DKB: Die DKB hat mit 153 kostenfreien ETF-Sparplänen eine sehr gute und große Auswahl an ETFs, die ohne Gebühren bespart werden können. Wodurch sich leicht ein breit gestreutes Sparplan-Portfolio aufbauen lässt. Interessant ist die DKB für Sparer ab einer Höhe von 100 Euro monatlich.
  3. OnVista: Hat zwar die wenigsten ETFs im Portfolio, dafür aber alle zum Null-Tarif. Wenn dir also eine überschaubare Anzahl an sparplanfähigen ETFs ausreicht, dann ist die OnVista das richtige für dich. OnVista ist übrigens die Tochterfirma Comdirect.

Günstige ETF-Sparpläne werden von Direktbanken im Internet angeboten. Bei einem Sparplan werden Anteile des ETFs gekauft (kommt auf die Sparsumme an) – zudem entfallen sogar  sämtliche Kosten für die Sparpläne. 

Übersicht der Online Broker

Eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Daten auf einen Blick – vielleicht spricht dich auch eine andere Direktbank an, als mich:

ETF-Sparpläne: 693

Kostenlose ETF-Sparpläne: 327

ETF-Sparp. Kosten: 0,90 € + ATC


Kosten nach monatlichen Sparraten:

25 € Sparplan = –
50 € Sparplan = ca. 0,95 €
100 € Sparplan = ca. 1,00 €
300 € Sparplan = ca. 1,50 €
500 € Sparplan = ca. 1,90 €
1000 € Sparplan = ca. 2,90 €

ETF-Sparpläne: 590

Kostenlose ETF-Sparpläne: 145

ETF-Sparp. Kosten: 2,5 %


Kosten nach monatlichen Sparraten:

25 € Sparplan = –
50 € Sparplan = 1,25 €
100 € Sparplan = 2,50 €
300 € Sparplan = 7,50 €
500 € Sparplan = 12,50 €
1000 € Sparplan = 25,00 €

ETF-Sparpläne: 280

Kostenlose ETF-Sparpläne: 128

ETF-Sparp. Kosten: 1,5 %


Kosten nach monatlichen Sparraten:

25 € Sparplan = 0,38 €
50 € Sparplan = 0,75 €
100 € Sparplan = 1,50 €
300 € Sparplan = 4,50 €
500 € Sparplan = 7,50 €
1000 € Sparplan = 15,00 €

ETF-Sparpläne: 276

Kostenlose ETF-Sparpläne: 153

ETF-Sparp. Kosten: 1,50 €


Kosten nach monatlichen Sparraten:

25 € Sparplan = –
50 € Sparplan = 1,50 €
100 € Sparplan = 1,50 €
300 € Sparplan = 1,50 €
500 € Sparplan = 1,50 €
1000 € Sparplan = 1,50 €

ETF-Sparpläne: 269

Kostenlose ETF-Sparpläne: 89

ETF-Sparp. Kosten: 1,5 %


Kosten nach monatlichen Sparraten:

25 € Sparplan = 0,38 €
50 € Sparplan = 0,75 €
100 € Sparplan = 1,50 €
300 € Sparplan = 4,50 €
500 € Sparplan = 7,50 €
1000 € Sparplan = 15,00 €

ETF-Sparpläne: 84

Kostenlose ETF-Sparpläne: 84

ETF-Sparp. Kosten: kostenlos


Kosten nach monatlichen Sparraten:

25 € Sparplan = –
50 € Sparplan = 0,00 €
100 € Sparplan = 0,00 €
300 € Sparplan = 0,00 €
500 € Sparplan = 0,00 €
1000 € Sparplan = 0,00 €

Fazit – Depotvergleich

Ich habe mich für drei Online-Broker entschieden. Die Gründe sind, bei der Comdirect bin ich bereits seit mehreren Jahren zufriedener Kunde (Girokonto+Tagesgeldkonto), hier war die Eröffnung sehr einfach, da ich bereits Kunde war – konnte ich das Video-Ident-Verfahren per Smartphone nutzen (per App). Dies ging sehr flott und unkompliziert. Zudem habe ich mich für die DKB Bank entschieden, weil ich ein zweites Tagesgeldkonto haben wollte und sie beim ETF-Sparplan ab 150 Euro günstiger ist, als die Comdirect.

Zu guter Letzt kommt die OnVista, sie hat mich mit ihrem günstigen Preis gelockt. Die ETFs können kostenlos bespart werden und der Kauf von einzelnen Aktien ist Volumenunabhängig mit 5 € Ordergebühren + 1,50 € für die Börse betitelt. Somit würde ich die DKB oder die Comdirect für meine ETF-Sparpläne und die OnVista für meine Einzelwert-Aktien nutzen.

Gehen Sie an die Börse, und stecken Sie Ihr Geld in Aktien. Dazu kaufen Sie sich in einer Apotheke eine große Dosis Schlaftabletten. Nach vier Jahren wachen Sie als reicher Mann auf. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment