Burggraben ETF – Aktien Portfolio mit der Burggraben-Strategie

Will man Erfolg an der Börse, so muss man sich wahrlich für die richtigen Aktien (Unternehmen) entscheiden. Doch, welche Aktien sind die richtigen für die Zukunft. Möchte man an der Börse langfristig investieren – also 10, 20 oder gar 30 Jahre um damit seine Rente aufzubessern oder eventuell sogar die finanzielle Freiheit erlangen, muss man Aktien finden, die das Zeug dazu haben langfristig den eigenen Markt zu dominieren und die Gewinne zu steigern. Solche Unternehmen werden als Burggraben Aktien bezeichnet!

Warren Buffett sagte eins „Ein gutes Geschäft ist wie eine starke Burg mit einem tiefen Wassergraben. Ich will Haie im Graben. Ich will einen unantastbaren Graben.“ Das bedeutet das die Anleger sich Unternehmen heraussuchen sollten, die einen entscheidenden Vorsprung vor der Konkurrenz haben. Dieser Vorsprung ist die Burg mit einem Wassergraben (Burggraben), der von der Konkurrenz kaum zu überwinden ist.

Aber wie findet man ein solches Unternehmen mit einem Burggraben und wie genau definiert man ein Burggraben? Und genau da kommt das Finanzunternehmen Morningstar ins Spiel. Die Analysten von Morningstar beschäftigen sich bereits seit 2002 mit dieser Thematik und seit 2007 haben sie auch einen Morningstar-Wide-Moat-Focus-Index mit den besten Unternehmen gestartet. Moat ist der englische Begriff für Burggraben.

Burggraben und Rendite-Potenzial

Diese Unternehmen haben durch den wirtschaftlichen Vorsprung bzw. Vormachtstellung gewisse Vorteile gegenüber Mitbewerber. Diese Wettbewerbsvorteile können

  • Kostenvorteile (z.B. günstigere Einkaufspreise),
  • Umstellungskosten (z.B. Lieferantenwechsel wird besser verkraftet),
  • Netzwerkeffekte (z.B. Produkte können effizienter vertrieben werden) und
  • Vermögenswerte (z.B. durch Patente und Know-How ist es schwieriger für Mitbewerber gleichwertige Produkte auf den Markt zu bringen),

sein. Hat man nun diese Unternehmen im 1. Schritt gefunden … geht das Ganze weiter zum 2. Schritt „Kaufe einen Dollar, aber bezahle nicht mehr als 50 Cent dafür.“ (Warren Buffett) Das Unternehmen muss attraktiv / günstig bewertet sein. Denn all diese Wettbewerbsvorteile bringen nicht viel, wenn man dafür zu viel bezahlt.

Das Investment wird erst interessant, wenn das Burggraben-Unternehmen auch eine attraktive Bewertung vorzuweisen hat (Economic Moats). Daraufhin wird von Morningstar weiter analysiert um den fairen Wert zu ermitteln. Dieser fairer Wert wird zum aktuellen Kurswert gesetzt. Liegt der Kurs unter dem fairen Wert (Preis) ist die Aktie günstig zu haben und weißt somit ein höheres Renditepotenzial aus.

Diese Methode „Economic Moat“ wurde von Warren Buffett geprägt. Ein günstig bewertetes Unternehmen mit Wettbewerbsvorteile, diese gegenüber der Konkurrenz für mindestens 20 Jahre aufrechtzuerhalten und somit eine langfristige Rentabilität zu generieren.

Morningstar Moat Index – unterbewertete Unternehmen mit Wettbewerbsvorteile, die die Konkurrenz für mindestens 20 Jahre abwehren können: Morningstar Wide Moat Focus Index.

Folgende Aktien sind dort derzeit enthalten, die diese Bedingungen seitens der Morningstar Analysten erfüllen: CVS Health, Intel, Amazon, Amgen, Salesforce und Mc Donalds.

VanEck Moat ETF

Es wird nicht einfach der Markt abgebildet, sondern die Herangehensweise von Warren Buffett mit Hilfe von Morningstar!

Diese Burggraben-Strategie hat seit Auflage im Oktober 2015 etwa 15 Prozent pro Jahr eingebracht. Der S&P 500 hat im selben Zeitraum „nur“ etwa 9 Prozent im Jahr zugelegt. Der VanEck-ETF verfolgt die Performance des Morningstar Wide Moat Focus Index! Das Portfolio besteht meist aus 40 bis 80 US-Aktien mit langfristigen und nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen, sowie einen fairen Wert besitzen.

Derzeit befinden sich 52 Aktien im Portfolio, die diese Anforderungen erfüllen.

Fazit

Warren Buffett hat diesen Begriff geprägt. Ein Unternehmen sollte einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegen über der Konkurrenz haben, diesen sollte das unternehmen auch in den zukünftigen Jahren verteidigen können und so ein Rendite-Potenzial zu haben.

Falls man sich die Mühe mit der Auswahl der Aktien sparen will, lässt sich diese Strategie auch ganz leicht mit dem VanEck ETF verwirklichen. Zudem lässt sich der ETF aber auch der Morningstar Index wunderbar dazu verwenden, sich die Burggraben Unternehmen genauer anzuschauen – eventuell ist der eine oder Werte dabei, den man selber ins Depot legen möchte.

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit  Depotwechsel_728x90

Faustregel: vor jedem Kauf sich mindestens eine Stunde mit dem Unternehmen beschäftigen!

Es ist bei weitem besser, ein herausragendes Unternehmen zu einem anständigen Preis zu kaufen, als ein anständiges Unternehmen zu einem herausragenden Preis. (Warren Buffett)

Verwandte Beiträge

Leave a comment

Finanz-Kroko Newsletter


(Ausführliche Newsletter-Infos & Datenschutz)