In drei Schritten zum ETF Sparplan

Um ein ETF Sparplan zu erstellen, sind lediglich drei Schritte notwendig…

ETF-Sparplan

ETF Sparplan

In drei Schritten zum ETF Sparplan:

  1. Ein Depot wird benötigt
  2. ETFs müssen ausgewählt werden
  3. ETF Sparplan im Online Banking einrichten

Das Depot

Um die ETFs zu verwahren, wird ein Depot benötigt – dies ist Grundvoraussetzung, denn ohne ein Depot kann man keine ETFs kaufen, verkaufen (besparen). Bei den meisten Online Brokern / Direktbanken kann man ETFs besparen und es fallen auch keine Depotgebühren an. Deswegen sollte man die Kaufgebühren sowie Aktionsangebote für Sparpläne der Online Broker vergleichen. Die meisten Direktbanken bieten Aktionsangebote an, wodurch die Sparpläne kostenlos bespart werden können. Die Comdirect z.B.: bietet die meisten Comstage ETFs zum besparen kostenlos an.

Die Kaufgebühren für die Sparpläne:

  • Ein gewissen Prozentsatz vom Kaufwert
  • Ein Fixbeitrag für eine Transaktion (kaufen/verkaufen)
  • Eine Mischung aus beiden (z.B.: 1,50 Euro Fix + 0,25% vom Kaufwert)

Wie bereits erwähnt, bieten die meisten Banken kostenlose Aktionsangebote für ETFs an. Falls man die kostenfreien ETFs besparen möchte, entstehen keine Kaufgebühren. Somit kann man bei den Online Brokern komplett ohne Kaufgebühren regelmäßig den ETF-Sparplan besparen.

ETFs auswählen

Es gibt nicht jeden ETF bei jedem Online Broker – Zudem werden auch nicht alle ETFs als Sparplan vom Online Broker angeboten. Jeder Online Broker entscheidet selbst, welche ETFs er anbietet und welche von diesen er auch als Sparplan zu verfügung stellt. Deswegen gibt es enorme Unterschiede der verfügbaren ETFs sowie ETF Sparplane von Broker zu Broker.

Man hat nun drei Möglichkeiten zur Auswahl:

Die erste Möglichkeit ist sich auf ein bestimmtes Index zu fixieren. Sagen wir z.B. den MSCI World. Dann kannst du erstmal schauen, welches Unternehmen bietet diese Abbildung des Index als ETF an. Hier habe ich mir die Seite justetf zu Hilfe herangezogen. Anschließend kannst du dir den Broker dazu aussuchen, der die ETFs anbietet, den du dir ausgewählt hast.

Justetf-MSCI-World

Die zweite Möglichkeit ist, sich auf ein konkreten ETF zu konzentrieren. Hat man sich für einen ETF für seinen Sparplan entschieden, sagen wir hier z.B. den ComStage MSCI World. So kann man dann den Online Broker suchen, der diesen ETF als Sparplan anbietet – vielleicht gibt es diesen dann sogar kostenlos. Um Kosten am Anfang zu sparen, sollte man sich zu Beginn auf die kostenfreien ETFs konzentrieren.

Die dritte Möglichkeit wäre demnach sich auf einen bestimmten Online Broker zu fokussieren – und anschließend zu schauen, welche ETFs bietet dieser an, welche von den lassen sich im Sparplan besparen und welche gibt es sogar zur Sonderkondition.

Sparplan einrichten

Den ETF Sparplan ganz einfach im Online Banking des Brokers / Direktbank einrichten. Der Mindestbeitrag für den Sparplan hängt von Online Broker ab – in der Regel liegen diese zwischen 25 und 50 Euro. Wieviel ETFs in einem Sparplan gleichzeitig bespart werden können, legt auch jeder Online Broker selbst fest. Bei der Comdirect können bis zu 10 ETFs in einem Sparplan bespart werden, wogegen bei der DKB immer nur ein ETF als Sparplan bespart werden kann. In dem ETF Sparplan werden dann für die eingestellte Summe Anteile vom ausgewählten ETF gekauft. So könnte ein ETF-Sparplan bei der Comdirect aussehen:

ETF-Sparplan bei der Comdirect

Tipp – Das solltest du dir vor der Erstellung des Sparplans überlegen:

  • Sparrate: Wie hoch sollte die Sparrate sein – wieviel Geld willst du regelmäßig sparen / investieren.
  • Sparintervall: Soll monatlich, quartalsweise oder halbjährlich gespart werden.
  • Ausführungstag: Wann soll die Ausführung stattfinden, hier gibt es wieder unterschiede von Online Broker zu Online Broker
  • ETF: Um Verwechslungen zu vermeiden und man auch wirklich den ETF in seinem Sparplan hat, den man sich vorher ausgesucht hat, sollte man sich die Identifikationsnummer (ISIN) notieren.

ETF Sparplan Fazit

Einen ETF Sparplan kann man ganz leicht im Online Banking seiner Direktbank erstellen, starten und auch stoppen (Vorausgesetzt man hat ein Depot). Zudem kann man jederzeit den Sparbetrag, -Intervall und auch den ETF selber anpassen oder ändern. Somit kann man kostengünstig Geld sparen und ist zudem auch noch sehr flexibel.

Das größte Risiko unserer Zeit liegt in der Angst vor dem Risiko. (Helmut Schoek)

Verwandte Beiträge

Leave a comment