Der beste Online Broker

Falls du Wertpapiere (Aktien oder ETFs) handeln willst, solltest du auf jeden Fall die Online Broker / Direktbanken vergleichen. Die Online Broker haben ähnliche, teilweise sogar identische Angebote und trotzdem gibt es Unterschiede (Umfang und Preis). Die Ordergebühren können sich sogar bis zu 50 Euro bei höheren Handelsvolumen unterscheiden. Deswegen lohnt sich ein vergleich allemal.

Übersicht der Online Broker

Vergleichen lohnt sich immer, den jeder Online Broker bietet unterschiedliche Konditionen an. Die Rendite wird von den Ordergebühren und den Börsengebühren negativ beeinflusst und sollte so niedrig wie möglich gehalten werden. Ich habe hier mal die sechs Direktbanken / Online Broker herausgesucht, die in meiner engeren Wahl standen. Im Artikel ETF Sparplan – Depotvergleich kann man weitere Einzelheiten und für welche Direkt-Banken ich mich schlussendlich entscheiden habe erfahren.

Eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Daten auf einen Blick

ETF-Ordergebühren: 5,00 Euro als Fixbetrag

Depotgebühr: kostenlos


Börse Stuttgart: ab 0,90 €

Börse Xetra: ab 2,24 €

Außerbörslich: ab 0,90 €


ETF-Sparpläne: 693

Kostenlose ETF-Sparpläne: 327

ETF-Sparp. Kosten: 0,90 € + ATC

 

 

ETF-Ordergebühren: 4,99 € + 0,25 % pro Order

min. 8,99 € / max. 54,99 €

0,49 € Abwicklungsentgelt pro Order

Depotgebühr: kostenlos bei Aktivität


Börse Stuttgart: 0,99 €

Börse Xetra: 0,99 €

Außerbörslich: 0,49 €


ETF-Sparpläne: 590

Kostenlose ETF-Sparpläne: 145

ETF-Sparp. Kosten: 2,5 %

ETF-Ordergebühren: 4,95€ + 0,25% pro Order

min. 9,95 € / max. 69,00 €

Depotgebühr: kostenlos


Börse Stuttgart: 2,50 €

Börse Xetra: 1,50 €

Außerbörslich: 0,00 €


ETF-Sparpläne: 280

Kostenlose ETF-Sparpläne: 128

ETF-Sparp. Kosten: 1,5 %

 

ETF-Ordergebühren: 10,00 €

bis 10.000 €: 10,00 €
ab 10.000,01 €: 25,00 €

Depotgebühr: kostenlos


Tradegate: 0,00 €

Außerbörslich: 0,00 €


ETF-Sparpläne: 276

Kostenlose ETF-Sparpläne: 153

ETF-Sparp. Kosten: 1,50 €

 

ETF-Ordergebühren: 4,90 € + 0,25% pro Order

min. 9,90 € / max. 59,90 €

Depotgebühr: kostenlos bei Aktivität


Börse Stuttgart: 0,0025 % (min. 2,50 €)

Börse Xetra: 0,0015 % (min. 1,50 €)

Außerbörslich: 0,00 €


ETF-Sparpläne: 269

Kostenlose ETF-Sparpläne: 89

ETF-Sparp. Kosten: 1,5 %

ETF-Ordergebühren: 5,00 € Fix

Depotgebühr: kostenlos


Börse Stuttgart: 1,50 € + 0,1190 %

Börse Xetra: 1,50 € + 0,00739 % (min. 2,25 €)

Außerbörslich: 0,00 €


ETF-Sparpläne: 84

Kostenlose ETF-Sparpläne: 84

ETF-Sparp. Kosten: kostenlos

 

Fazit zum Online Broker – Vergleich

Wie mein Vergleich aufzeigt, gibt es zum Teil gravierende Unterschiede. Letztendlich muss jeder selber entscheiden, welches Preismodell einem anspricht. Möchte man für eine Order ein Fixpreis zahlen so fährt man mit der DKB oder OnVista meine Meinung nach sehr gut. Ich werde versuchen max 1,5 Prozent vom Handelsvolumen als Gebühren / Kosten zu verursachen.

Nehmen wir mal an, wir möchten 500 Euro bei der OnVista in Aktien oder ETFs anlegen, dann würden wir 5 Euro Ordergebühr + 1,50 Euro Börsengebühr zahlen müssen (Fixpreis). Dies macht dann 1,3 Prozent an Gebühren (506,50 Euro).

Bei der DKB Bank hingegen müsste ich dann schon knapp 770 Euro investieren um bei max. 1,3 Prozent kosten zu bleiben (770 Euro + 10 Ordergebühr + 0,00 über Tradegate).

Bei der Comdirect würde man bei einer Investition von 877 Euro bei den 1,3 Prozent Gebühren landen (4,90 Euro + 0,025 = 7,10 Euro), da die Comdirect aber min. 9,90 Euro verlangt werden die 7,10 Euro auf das Minimum von 9,90 Euro angehoben. Zudem kommt hier noch eine Börsengebühr von 1,50 Euro über die Xetra hinzu. Zusammengefasst sind es dann 877 Euro für den Kauf + 11,40 Euro an Gebühren, macht 1,3 Prozent an Gebühren.

Mit der Wirtschaft und der Börse verhält es sich wie mit dem Mann und seinem Hund beim Spaziergang. Der Mann läuft langsam und gleichmäßig weiter. Der Hund läuft vor und zurück. Aber beide bewegen sich in die gleiche Richtung. Der Mann ist die Wirtschaft, der Hund die Börse. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment