Mein ETF Portfolio

Hier würde ich gern mein ETF-Portfolio vorstellen (Asset Allokation) … In welche ETFs ich investierte und warum ich es so gewählt habe.

Wie soll meine Asses Allokation aussehen? Ich habe mich entschieden keine Anleihen, Rohstoffe oder Immobilien ETFs zu nehmen, sondern 75% Aktien. Die Immobilien bringen mir zu wenig Rendite und Anleihen machen zurzeit in meinen Augen keinen Sinn, da man hier sogar teilweise drauf zahlen muss. Die restlichen 25% fließen auf ein Tagesgeldkonto.

Wie gehe ich nun vor, zuerst habe ich mir überlegt in welche Märke ich investieren möchte. Dazu habe ich mir die unterschiedlichsten ETFs bei www.justetf.com. Für die Auswahl der ETFs kannst dir ruhig einige Stunden Zeit nehmen (mach deine Tür zu, hol dir ein warmen Tee und beginne mit der Zusammenstellung – lass dich dabei nicht ablenken, nimm dir soviel Zeit wie du brauchst). Da ich finde, die Auswahl soll zu einem passen und man soll dann seine Asset Allokation nicht monatlich ändern. Nur für das Rebalancing nimmt man sich sein Portfolio wieder vor. Ansonsten einfach nur sparen, sparen und sparen (Buy & Hold Strategie)… Nach mehreren Stunden bin ich dann zum folgenden Entschluss gekommen (Die ist meine Entscheidung, du kannst eine andere Etzscheidung getroffen haben – jeder hat auch eine andere Risikotoleranz – meine ist etwas höher!):

ETF Beschreibung

Welt (MSCI World): 59,17% USA; 8,78% Japan: 6,65% Vereinigtes Königreich; 6,04% Sonstige; 3,98% Frankreich; 3,59% Deutschland; 3,39% Kanada; 3,23% Schweiz; 2,54% Australien; 1,33% Niederlande; 1,30% Spanien. Anzahl der Indexmitglieder: 1652. Wie man hier nun schön sehen kann, sind von den 1652 alleine 975 Unternehmen aus der USA.

Europa (Stoxx 600): Der Stoxx Europe 600 ist ein Index der die 600 Unternehmen mit hoher, mittlerer und niedriger Kapitalisierung abbildet. 27,65% Vereinigtes Königreich; 16,16% Frankreich; 14,85% Deutschland; 13,45% Schweiz; 5,34% Spanien; 4,87% Niederlande; 4,65% Schweden; 4,60% Sonstige; 3,85% Italien; 2,74% Dänemark; 1,84% Belgien.

Schwellenländer (MSCI Emerging Markets): 28,850% China; 14,70% Korea; 11,86% Taiwan; 10,38% Sonstige; 8,84% Indien; 7,14% Brasilien; 6,73% Südafrika; 3,69% Mexiko; 3,17% Russland;; 2,33% Indonesien; 2,30% Malaysia; 0,01% übrige Länder. Der Index bildet die Wertentwicklung der Aktienmärkte aller Schwellenländer weltweit ab.

  • Schwellenländer
  • Europa
  • Welt
  • Japan
  • USA Technologie
  • Deutschland Technologie

Pacific / Japan (MSCI Pacific): 65,76% Japan; 20,03% Australien; 9,98% Hong Kong; 3,74% Singapur; 0,49% Neuseeland.

USA Technologie (Nasdaq 100): Er besteht aus den 100 größten Unternehmen, deren Aktien an der Technologiebörse The Nasdaq Stock Market gehandelt werden. 11,99% APPLE; 8,08% MICROSOFT; 7,09% AMAZON; 5,32% FACEBOOK; 5,00% ALPHABET CL C; 4,38% ALPHABET CL A: 2,94% COMCAST; 2,55% INTEL; 2,38% CISCO SYSTEMS; 1,72% AMGEN; 48,55% übrige Unternehmen.

Deutschland Technologie (TecDax): Die 30 großen und am häufigsten gehandelten Technologieunternehmen. 11,82% Wirecard; 10,02% United Internet; 8,84% QIAGEN; 6,81% Freenet; 5,60% Dialog Semiconductor; 5,46% Telefonica Deutschland Holding; 5,40% Sartorius; 5,17% Drillisch; 3,61% Evotec; 3,43% Software; 33,84% übrige Positionen.

Fazit – Portfolio

Ich werde zwischendurch, ich denke einmal im Monat den Status von meinem ETF Depot hier präsentieren. Letztendlich habe ich mich für sechs ETFs entschieden, der World ETF ist mit knapp 60% USA vertreten, deswegen habe ich einen Europa ETF und ein Pazifik ETF mit reingenommen. Ich hatte auch überlegt, statt den World ETF einen Nord America zu nehmen. Es gab aber bei meinem Broker, kein Nord America ETF als Aktion. Im großen und ganzen macht es kein großen Unterscheid, ob man nun den World oder Nord America nimmt (aus meiner Sicht, du kannst natürlich eine andere Meinung haben). Zudem habe ich mir mit 10% die größten Technologie Unternehmen der USA in mein Portfolio gelegt, somit habe ich trotz allem ein kleinenUSA Übergewicht zum Rest der Welt (dies war von mir aber so so gewollt).

Am ende kann ich nur sagen, dass du dir natürlich selber Gedanken machen muss, so wie ich mir die auch vorher gemacht habe, welche ETFs du dir in dein Portfolio holst. Aber trödele nicht lange, falls du unentschlossen bist. nimm einfach den MSCI World 70% und den MSCI Emerging Markets und später kannst du immer noch weitere ETFs dazu nehmen. Aber zumindest beginnst du dann schon mal zu sparen.

Mein Portfolio ist auf mindestens 10 Jahre ausgelegt. Deswegen habe ich auch 100% Aktien-ETFs in meinem Portfolio (wie ist deine Risikobereitschaft?) Sollten die Kurse zwischenzeitlich fallen, keine Panik, einfach weiter machen, die kommen wieder hoch!

Der dümmste Grund eine Aktie zu verkaufen ist, weil der Kurs fällt. (Warren Buffet)

Verwandte Beiträge

Leave a comment