Derivate

Derivate sind Finanz-Termingeschäfte auf Grundlage bestimmter Basiswerte. Die Preise für die Derivate hängen von Kursschwankungen und Preiserwartungen anderer Investments ab. Der Preis bzw. Kurs wird sozusagen vom Basiswert (Aktie, Anleihe, Rohstoff) abgeleitet. Es kann sich dabei um Optionsgeschäfte oder Festgeschäfte handeln.

Derivate Börse FAQ

Bei einem Derivat handelt es sich um ein Finanzgeschäft, welches auf einem gegenseitigen Vertrag aufgebaut ist. Im Grunde handelt man hierbei mit abgeleiteten Werten. Das bedeutet, dass keine Aktie oder Anleihe gekauft wird, sondern ein Derivat, welches auf diese Aktie oder Anleihe beruht.

Auf diese Weise kann man in ganz verschiedene Anlageklassen investieren. Die Basiswerte können Indizes, Rohstoffe und Lebensmittel sein, die sich auf die Preis- oder Kursentwicklung beziehen. Deswegen ist es problemlos möglich, dass man in eine Abbildung der Aktie oder ein Aktien-Paket investieren kann. Demnach ist der Wert ähnlich als würde man direkt eine Aktie kaufen. Des Weiteren kann man spekulativ handeln. Hierbei nutzen die Anleger vor allem Optionen oder Hebelzertifikate (CFD’s).

Derivate kann man außerbörslich oder auch ganz normal an Terminbörsen handeln (Börse Öffnungszeiten). Mit Derivaten kann man in einer kurzen Zeit sehr viel Geld verdienen, aber auch verlieren. Deswegen gelten Derivate als hoch spekulativ. Zudem kann die Preisbildung beim Derivat anders sein, als die gehandelte Aktie an der Börse. Da in die Berechnung des Preises für das Derivat unterschiedliche Parameter herangezogen werden, wie z.B. die Restlaufzeit.

Derivate eignen sich besonders gut, um eigene Wertpapiere gegen künftige Preisschwankungen abzusichern (z.B. durch eine Option).

Zwei unterschiedliche Termingeschäfte:

  • unbedingten Termingeschäften (Futures): bei Fälligkeit müssen die Vertragspartner die Vertragspflicht erfüllen (Kauf, Verkauf oder Tausch).
  • bedingten Termingeschäften (Optionen, z.B. Call): bei Fälligkeit (Ablauf der Option) kann entschieden werden, ob die Option ausgeübt wird oder es verfallen lässt.

Es gilt zu beherzigen, dass es sich bei Derivaten um sogenannte Termingeschäfte handelt. Man spekuliert demnach auf eine Entwicklung in der Zukunft. Daher sollte man unbedingt eine Chartanalyse im Vorfeld betreiben.

Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins. (Warren Buffett)

Verwandte Beiträge

Leave a comment