Beta-Faktor

Der Beta-Faktor kommt häufig in der Aktienanalyse vor. Denn dieser zeigt an, wie volatil eine Aktie bei Veränderungen am Finanzmarkt ist. Bei einem Beta-Faktor von 1 sind die Schwankungen des Aktienkurses genau so wie vom Aktien-Index. Falls der Beta-Faktor größer oder kleiner als 1 ist, dann zeigt dieser an, dass sich der Aktienkurs der betreffenden Aktie stärker bzw. geringer als der Gesamtmarkt verändert.

Beta-Faktor

Vom sogenannten Beta-Faktor haben bestimmt die Wenigsten bereits einmal gehört. Dabei ist dieser an der Börse sehr wichtig. Der Beta-Faktor gibt das Verhältnis zwischen dem Index und der Kursentwicklung einer Aktie an.

  • Ist der Beta-Faktor beispielsweise größer als 1, so schwankt die Aktie mehr als der gesamte Markt. Das bedeutet, dass mit einer solchen Aktie auch höhere Risiken verbunden sind. Jedoch kann man auch deutlich höhere Gewinne einfahren.
  • Ist der Beta-Faktor kleiner als 1, so gilt die Aktie als stabil. Sie ist folglich stabiler als die meisten anderen Aktien auf dem Markt. Ist der Beta-Faktor bei einer Aktie gleich 1, so handelt es sich um eine klassische Durchschnittsaktie. Sie entspricht der Mehrheit der gehandelten Aktien.

Der Beta-Faktor kann also vor allem Aufschluss über das Risiko einer Aktie verschaffen. Festgelegt wird der Faktor über einen Zeitraum von 30 Tagen und 250 Tagen. Insbesondere für die Charts sind die Beta-Faktoren sehr wichtig. So kann man deren künftige Entwicklung einschätzen und Prognosen erstellen. Der Beta-Faktor ist stets dynamisch, dass sich nie ein starrer Wert ergibt. Dies liegt vor allem daran, dass sich auch das Unternehmen weiterentwickelt.

Beispiel: Der Beta-Faktor zeigt die Schwankungsbreite einer Aktie im Verhältnis zum Index an. Wenn der Beta-Faktor 1,5 anzeigt. Dann bedeutet es, dass sich der Aktienkurs der Aktie sich 1,5 Prozent stärker Verändert als der Markt (Aktien-Index). Volatile Wertpapiere haben einen höheren Beta-Faktor. Diese Aktie wird voraussichtlich 1,5-mal stärker steigen als die Mehrheit der Aktien. Aber auch vermutlich bei fallenden Kursen auch schneller fallen als der Gesamtmarkt.

Ein alter Börsianer kann alles verlieren, nur nicht seine Erfahrung. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment