Chart

Um den Kursverlauf grafisch darzustellen wird ein Chart genutzt. Hierbei soll der richtige Kauf- oder Verkauf Zeitpunkt ermittelt werden. Diese Vorgangsweise bezeichnet man als Chartanalyse. Für die Prognosen werden unterschiedliche Indikatoren verwendet.

Bei der Chartanalyse geht man davon aus, dass sich bestimmte Ereignisse wiederholen oder wiederkehren um so wahrscheinliche Zukunftsverläufe vorherzusagen. Um so für sich die richtigen Verkaufs- und Kaufsignale zu bekommen.

Charts

Um bei seinen Anlagen stets auf dem Laufenden zu bleiben, sind die Charts unverzichtbar. Hierbei handelt es sich um eine grafische Darstellung des Kursverlaufes. In der Regel greift man an dieser Stelle auf Diagramme zurück. Diese werden über einen gewiesenen Zeitraum dargestellt. Es gibt Charts, welche lediglich einige Stunden wiedergeben. Andere dagegen können den ganzen Tag erfassen. Des Weiteren gibt es Charts, die mehrere Jahre aufzeigen. Somit ist es problemlos möglich, dass man den Verlauf der Aktie umfassend beurteilen und auswerten kann.

Die Charts sind wichtig für die sogenannte Chartanalyse. Bei der Chartanalyse werden die Kurven genauestens studiert. Dabei beherzigt man die jeweiligen Umsätze und auch die entsprechenden Umstände. Die Beurteilung erfolgt ohne eine Berücksichtigung der eigenen Erfolgsaussichten. Demnach gibt es nur eine klassische und vor allem nüchterne Beurteilung. Je objektiver diese ausfällt, umso besser. Die häufigsten Systeme sind die Bar-Chart-Analyse und die Point & Figure-Analyse. Anleger versuchen mit den Charts und der Chartanalyse den günstigsten Zeitpunkt für einen Kauf und den Verkauf einer Aktie herauszufinden.

Die Chartdiagramme: Es gibt die unterschiedlichsten Chart-Darstellungen (Linien-Chart, Balken-Chart, Candelstick-Chart, Future-Charts). Zudem gibt es sogenannte Trendlinien (Abwärts-Trendlinien und Aufwärts-Trendlinien). Zudem gibt es auch unterschiedliche Signale und Formationen (Gaps, Spikes, Umkehrtage, Wide-Ranging Days, etc.).

Als ich Auto fahren lernte, sagte einmal der Fahrer zu mir: „Sie werden nie wirklich Auto fahren können.“ – „Warum?“ fragte ich erschrocken. „Weil Sie immer nur auf die Motorhaube schauen. Heben Sie den Kopf und schauen Sie dreihundert Meter voraus auf die Straße.“ So ist es auch an der Börse. Vorstellen muß man sich nicht, was morgen oder übermorgen sein kann, sondern man muß die Zukunft erforschen, auf Jahre vorausdenken. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment