Börsen Öffnungszeiten und Handelszeiten

Falls gewünscht kann man auch an Mitternacht Aktien bei seinem Online-Broker ordern. Ausgeführt werden diese allerdings erst am nächsten Morgen, wenn die Börse öffnet. Die Öffnungszeiten variieren an der Börse von Anbieter zu Anbieter. Im Regelfall haben die Börsen am Werktag von Vormittag bis Abends geöffnet.

Börse Öffnungszeiten - Aktien Handelszeiten

Die Börsen haben Handelszeiten

Die Börsen haben nicht rund um die Uhr geöffnet – Ja, auch die Börsen haben Handelszeiten! Die Börsen haben ihre eigene Öffnungszeiten. Es gibt viele Fragen dazu:

  • Wann öffnet die Börse? Wann schließt die Börse?
  • Wann kann ich Aktien kaufen? Kann ich Aktien kaufen, wenn die Börse geschlossen ist?
  • Was ist der außerbörsliche Handel?

In Deutschland haben wir acht Wertpapierbörsen. Die Frankfurter Börse mit der elektronischen Handelsplattformen Xetra zählt hier zulande als wichtigster Börsenplatz. Zudem gibt es auch den außerbörslichen Handel bei Lang & Schwarz.

Der Parketthandel ist auf dem Rückzug – dafür sorgt die Automatisierung. Die wichtigen Börsen haben mittlerweile elektronische Handelsplätze (z.B Börse Frankfurt mit Xetra). Zudem gibt es auch den außerbörslichen Direkthandel (hier kann außerhalb der regulären Börsenöffnungszeiten gehandelt werden).

Börsen Öffnungszeiten

Die Börse hat von Montag bis Freitag geöffnet. Samstag und Sonntag sind die Börsen geschlossen. Im Ausland sind Börsen am Wochenende ebenfalls geschlossen (Zeitverschiebung berücksichtigen). Es gibt aber wenige Ausnahmen, wie die CME (größte Terminbörse der Welt) die fast rund um die Uhr geöffnet hat.

Schauen wir uns nun die Öffnungszeiten der wichtigsten Börsen für uns an:

Handelsplatz
Handel
Handelszeiten
FrankfurtParketthandel08:00 – 22:00 Uhr
StuttgartParketthandel08:00 – 22:00 Uhr
Xetraelektronische Börse09:00 – 17:30 Uhr
Tradegateelektronische Börse08:00 – 22:00 Uhr
Lang & SchwarzAußerbörslich07:30 – 23:00 Uhr
Nasdaqelektronische Börse (USA)15:30 – 22:00 Uhr

Wann sollte man handeln?

Tipp: Handeln, wenn das Handelsvolumen am größten ist. Der Kurs von Wertpapieren entsteht durch Angebot und Nachfrage. Das heißt, wie mehr Teilnehmer sich am Markt beteiligen und je mehr Handelsvolumen vorhanden ist, desto besser ist es für einen! Zudem kann dadurch auch der Spread geringer ausfalen.

  • Das Handelsvolumen an deutschen Börsen ist zu den Xetra Handelszeiten (09.00 Uhr – 17.30 Uhr) groß.
  • Das Marktvolumen für US-Aktien ist Nachmittags größer, weil dann die US-Börsen öffnen (erst dann handeln, wenn die Heimatbörse geöffnet ist).
  • Der ideale Zeitpunkt wäre demnach von ca. 15.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr.
  • Den Montag sollte man meiden, weil am Wochenende die Informationen der letzten Woche verarbeitet werden (hinzu kommen persönliche Entscheidungen – der Kurs kann deshalb nur wenig mit den Unternehmenskennzahlen zu tun haben). Deshalb können die Kurse am Montag extrem schwanken.

Fazit – Handelszeiten und Öffnungszeiten

Die wichtigste elektronische Börse öffnet um 9.00 Uhr und schließt um 17.30 Uhr. Bei der Tradegate Exchange kann von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr gehandelt werden. Handeln sollte man erst dann, wenn das Handelsvolumen und die Marktteilnahme am größten ist. Dieser Fall trifft Nachmittags ein, während die europäischen und die US-Börsen geöffnet sind.

Ich gehe jeden Tag zur Börse, weil man nirgendwo so viele Dummköpfe pro Quadratmeter trifft. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment