Ungewissheit an der Börse

Im Mai haben wir nun die ersten turbulenten Wochen hinter uns gebracht. Blickt man auf das Jahr zurück, so wird man feststellen, dass der Markt bisher nur eine Richtung kannte und das so schnell wie Möglich weg von den Dezember Kurse … und zwar nach oben! In den letzten beiden Wochen ist aber die Verunsicherung wieder da. Kommt der Handelskrieg? Nach den gescheiterten Verhandlungen zwischen Trump und Xi – hatte Trump Zölle angekündigt – kurze Zeit später gab es Vergeltungsdrohungen aus China. Und damit nicht genug … Brexit, Europa Wahlen und der Fall in Österreich kommen auch noch dazu, sicherlich nicht so stark gewichtet wie der Handelsstreit, dennoch eine Überlegung wert.

Mein Sparplan läuft einfach weiter … Monat für Monat, egal wie es gerade an der Börse zu geht. Aber außerhalb des automatisierten Investieren, wie schaut es dort aus? Sollte man lieber Cash aufbauen oder doch lieber investieren und die kleinen Kursrücksetzer mitnehmen. Betrachten wir kurz die aktuelle Situationen in der Wirtschafts-Welt… und anschließend kann jeder für sich entscheiden.

Verunsicherung am Markt

Die Menschen (Aktionäre) sind verunsichert und das sieht man derzeit auch am Angstbarometer. Aktuell befindet sich dieser schon bei 28. Letzte Woche lag er noch bei 36 und vor einem Monat bei 75. Zum Vergleich, im November 2018 lag der Fear & Greed Index bei 8. Und wir wissen alle was wir dann für Aktienkurse im Dezember hatten (teilweise um 20 Prozent günstiger). Steuern wir direkt darauf zu, oder ist es nur eine kleine Kurskorrektur wegen der Ungewissheit am Markt?

Sollte sich die Situation im Handelskrieg der USA und China weiter zuspitzen, so könnten wir meiner Meinung nach weiter darauf zusteuern. Zudem gibt es am Wochenende Wahlen (gibt es in Europa einen Machtwechsel – wie wird die Politik dann aussehen?) und beim Brexit weiß auch noch keiner was da im Oktober passieren wird. Großbritannien hat ein Aufschub bis zum 31.Oktober 2019 erhalten (die britische Premierministerin Theresa May hat ihren Rücktritt als Chefin der Tories für den 7. Juni angekündigt. Als Premierministerin werde sie jedoch noch im Amt bleiben). Dann gibt es den Video-Skandal, was Neuwahlen in Österreich verursacht…

… langweilig wird es derzeit nicht – es ist spannender als jeder Krimi.

Die Zusammenfassung

Alles noch einmal auf einen Blick und noch einmal darüber nachdenken…

  • Handelsstreit zwischen USA und China – wird es zu einem Handelskrieg? (Europa mitten drin) … (wird China die amerikanischen Anleihen auf den Markt werfen wodurch die Fed weiteres Geld nachdrucken muss um die uninteressanten Anleihen vom Markt zu nehmen). Nach dem G20-Gipfel in Japan werden wir mehr wissen.
  • Wird die FED (US-Notenbank) die Zinsen im Juni senken? (Derzeit: Verzinsung zehnjähriger US-Papiere bei 2,5 Prozent, hierzulande sieht es noch dramatischer aus, zehnjähriger Bundes-Papiere liegen bei 0 Prozent).
  • Brexit (wird es einen harten Brexit geben, oder wird sich Brüssel und Großbritannien noch vor dem 31. Oktober einig? Theresa May vor Rücktritt).
  • Europa Wahlen (Fortbestand der EU steht auf dem Spiel – Machtwechsel in Europa? Werden die nördlichen Länder demnächst noch mehr an die südlichen Länder zahlen müssen).
  • Österreich Skandal (gegen Kanzler Sebastian Kurz liegt ein Misstrauensvotum vor – zudem wird es Neuwahlen geben).

Wie reagiert der Markt darauf? Wir können gespannt sein. Was ist deine Meinung dazu?!

Vor dem Sonnenaufgang kommt erst einmal die Finsternis. (George Soro)

Verwandte Beiträge

Comments (2)

Ja, eine wahrhaft spannende Frage wie es mit den Kursen weiter geht. Das die Amerikaner Zinsen senken halte ich für unwahrscheinlich, aber wer weiß ?

Ich finde es nicht unwahrscheinlich. Es könnte durchaus sein, dass die FED die Zinsen im Juni oder eventuell im September senken wird.

# Am 18. bis 19. Juni 2019 sitzt die FED wieder zusammen, das tun sie etwa alle zwei Monate und verkündet anschließend wie die Zinsentwicklung ist. Steigt, fällt oder bleibt der Zinssatz unverändert und wie der Ausblick ist!
# Am 28. bis 29. Juni 2019 gibt es den G20-Gipfel. Die Die Staats- und Regierungschefs treffen sich in Japan. Darauf blickt vermutlich auch die ganze Welt… Was wird aus dem Handelsstreit – Was macht Donald Trump und Xi Jinping? Und wie wird anschließend die US-Notenbank darauf reagieren?

Also der Juni, August und September bleiben spannend.
Ein Artikel bei der Zeit: Handelsstreit China und USA

Leave a comment