Bayer

In diesen einzelnen kurzen Unternehmensanalysen werde ich mein Depot vorstellen. Es sind Unternehmen aus alles Welt (USA, China, Deutschland, Frankreich, etc …). In diesem Beitrag möchte ich einmal kurz Bayer vorstellen.

Bayer ist die größte Aktiengesellschaft in Deutschland, welche im Bereich der Pharmazie und der Chemie tätig ist. Zum Konzern gehören heute fast 100.000 Mitarbeiter. Die Aktiengesellschaft Bayer setzt sich aus mehreren Gesellschaften zusammen. Auf diese Weise kann eine sehr breite Produktpalette angeboten werden. Es wird jedoch nicht nur produziert und verkauft, sondern auch geforscht. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Leverkusen. Die Stadt wurde durch diesen Konzern maßgeblich geprägt. Heute stellt Bayer den größten Arbeitgeber der dortigen Region dar.

Die Entwicklung

Der Konzern wurde bereits 1863 gegründet. Friedrich Bayer und Johann Friedrich Weskott gründeten damals das Unternehmen in Wuppertal. Zu Beginn wurde vor allem mit chemischen Farben gearbeitet.

1881 wurde das Unternehmen bereits zur Aktiengesellschaft. Demnach hat man den Markt schon früh erweitert. Insbesondere die chemische Forschung wurde ab den Jahren 1888 deutlich erweitert. Die Produktion wurde nach und nach nach Wiesdorf verlegt. Bayer baute für seine Mitarbeiter spezielle Wohnungen. Diese wohnten dann in den Bayer-Siedlungen. Man spezialisierte sich auf Medikamente und Arzneimittel.

Im Ersten Weltkrieg wurden die Opfer durch die Bayerwerke mit wichtigen Medikamenten versorgt. Zudem kümmerte man sich um Schlafplätze sowie um Essensausgaben. Auch im Zweiten Weltkrieg spielte Bayer eine Rolle. Unter dem NS-Regime wurden Zwangs- und Fremdarbeiter in den Werken eingesetzt. Dies war dem geschuldet, da viele Männer im Krieg waren. Auch für die Rüstungsindustrie wurden die Bayerwerke verwendet. Nach dem Krieg fiel ein Teil der Werke der Demontage zum Opfer. Dies warf Bayer erheblich zurück.

Während der Zeit des Wirtschaftswunders erholte man sich jedoch schnell wieder. Man expandierte in neue Märkte und so kamen neben den Medikamenten auch andere Chemikalien dazu. Bedeutend in der Neuzeit ist die Übernahme von Monsato. Dabei handelt es sich um einen der größten Düngerhersteller auf der Welt.

Die Produktpalette

Das Portfolio an Produkten bei Bayer ist sehr breit.

  • So kann man beispielsweise die Kategorie Pharmaceuticals wiederfinden. Diese beschäftigt sich vor allem mit Medizin für den Menschen. So zählen beispielsweise Produkte für Kardiologie, Frauengesundheit oder auch Produkte für die Radiologie dazu. Dies kann beispielsweise Kontrastmittel sein.
  • Der Bereich Consumer Health beschäftigt sich vor allem mit Medikamenten, welche verschreibungsfrei sind. So zählen dermatologische Produkte, Schmerzmittel oder auch Sonnenschutzmittel dazu. Auch Mittel gegen chronische Erkrankungen, wie beispielsweise Magen-Darm-Probleme, sind hier wiederzufinden. Eine der bekanntesten Marken an dieser Stelle ist Bepanthen.
  • Anschließend kann man in der Kategorie Animal Health noch Arzneimittel für Tiere wiederfinden. Diese Marken sind eher weniger bekannt. Jedoch beziehen sich die Medikamente sowohl auf Nutztiere als auch auf Haustiere.
  • Im Segment Crop Science zählt Bayer zu den weltweit führenden Agrarwirtschaftsunternehmen (Saatgut, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung).

Zudem besitzt man Beteiligungen an Currenta (ca. 60%) und Covestro (ca. 7%). Covestro ist ein Werkstoffhersteller, es entwickelt, produziert und vertreibt Polymer-Werkstoffe. Currenta betreibt den Chempark mit den Standorten Leverkusen, Krefeld-Uerdingen und Dormagen und bietet den dort ansässigen Kunden Infrastruktur- und Dienstleistungen an.

Die Kennzahlen

Der Stand der Kennzahlen: Februar 2019

Wichtige Kennzahlen:

  • Umsatz: 39 Milliarden EUR
  • Operatives Ergebnis: 7,4 Milliarden EUR
  • Gewinn pro Aktie: 5,36  EUR
  • Dividenden Rendite: 4,1 %
  • Ausschüttungsquote: 46 %

Wichtige Faktoren:

  • Dividenden Steigerung: 8 Jahre
  • Jähr. Zuwachs der Dividende: 4 %
  • Jähr. Zuwachs des Gewinns auf 5 Jahre: 11 %
  • Eigenkapitalquote: 40 %
  • 10 Jahres KGV / KGV: 20 / 13

Dividende & Chart

Die Dividende wurde bereits seit 14 Jahren nicht gesenkt. 2004 wurde eine Dividende von 0,50 Euro ausbezahlt. 2018 waren es bereits 5,36 Euro. Den Chart von 2011 bis Feb. 2019. Das Allzeithoch lag im April 2017 bei etwa 144 Euro.

Dividende von Bayer seit 2004
Dividende von Bayer seit 2004
Bayer Chart
Bayer Chart

Fazit – Bayer Firmenvorstellung im Depot

Bayer AG ist ein Pharmaunternehmen aus Deutschland mit Sitz in Leverkusen. Das Unternehmen, Bayer ist im Dax gelistet. Die Firma wurde 1863 gegründet. 2017 wurden 35 Milliarden Euro Umsatz generiert und gehört deshalb zu den größten Pharmaunternehmen der Welt. Schwerpunkt des Konzerns ist die chemische und pharmazeutische Industrie. Im Depot hatte ich bis zum Nachkauf eine mittlere Anzahl der Bayer-Aktien. Da der Kurs nun Rückläufig ist, habe ich mich entschlossen diese Beteiligung am Unternehmen etwas weiter aufzubauen. Mein Kaufkurs lag bei 85,06 Euro. Somit konnte ich meinen Einkaufskurs auf 95,89 Euro reduzieren (vor dem Kauf lag mein Einstiegskurs bei 103,10 Euro Euro). Ich habe demnach die Aktien für knapp 18 Euro günstiger das Stück erworben. Somit konnte ich meinen Bayer-Anteil auf 3,15% im Depot ausbauen. Bayer gehört demnach zu meinen 10 größten Positionen im aktuellen Depot.

Nicht der Preis, sondern der Wert einer Anlage ist maßgeblich. (Warren Buffett)

Verwandte Beiträge

Leave a comment