10 Prozent Dividende

Wie bekommt man es hin, solide und wachsende Unternehmen zu finden, mit denen man 10% Dividende erhalten kann? In den man Wachstumswerte mit einer guten Anfangs-Dividenden-Rendite heraussucht und Geduld mitbringt!

Es ist natürlich Möglich, direkt Aktien zu erwerben, die bereits zu Beginn 9, 10 oder 11 % Dividenden-Rendite jährlich ausschütten. Aber ganz ehrlich wie solide können diese Unternhemen sein? Hier möchte ich einmal zeigen, falls man in gute Unternehmen investiert, seine Dividenden-Rendite nach einer gewissen Zeit verdoppeln oder verdreifachen kann. Vorausgesetzt, das Unternehmen ist ein Gutes.

Gute Aktien finden

Was ist aber ein Gutes Unternehmen in meinen Augen? Das möchte ich auch einmal kurz definieren. Ein gutes Unternehmen hat einige Faktoren, wodurch ich es zu einem guten Unternehmen zähle (meine persönliche Meinung). Meine Strategie ist die Dividenden-Strategie.

  • Der Gewinn muss stets wachsen. Hier schaue ich mir den Gewinn der letzten 5 – 10 Jahre genau an. Zudem auch die Prognose für die nächsten zwei Jahren.
  • Der operative CashFlow darf in den letzten Jahren nicht weniger geworden sein.
  • Das Dividenden-Wachstum muss stetig eine Steigerung vorweisen.
  • Zudem nehme ich Unternehmen gerne auf, die bereits sein vielen Jahren eine Dividenden-Steigerung aufweisen können.
  • Die Aktie darf anschließend nicht überbewertet sein.

Wenn diese fünf Punkte passen, ist das das Unternehmen in meinen Augen und für meine Strategie ein „gutes“ Unternehmen. Um nach einigen Jahren eine zweistellige Dividenden-Rendite zu erhalten sind diese fünf Punkte sehr wichtig. Wenn das Unternehmen keine Gewinne macht, wird anschließend auch irgendwann die Dividende nicht mehr erhöht. Diese Aktien müssen dann am besten günstig eingekauft werden. Eine Unterbewertung ist hier von Vorteil.

10 % Dividende erreichen

Nun schauen wir mal, wie man die zweistellige Dividenden Rendite erreichen kann. Zeit und Geduld ist hier das Zaubermittel (nachdem man Aktien von einem guten Unternehmen sich zugelegt hat).

Als Beispiel nehmen wir hier einmal Fastenal Co.

  • Gewinn: 10% jährlich in den letzen 10 Jahren
  • Operativer CashFlow: 9% in den letzen 10 Jahren
  • Dividenden-Wachstum: 19,5% in den letzen 10 Jahren
  • Dividenden-Steigerung: 19 Jahre in Folge
  • Fairer-Wert: -10% (unterbewertet)

Die derzeitige Dividenden-Rendite beträgt 2,5%. Die Frage ist nun, wann würden wir mit diesen Werten die zweistellige Dividenden-Rendite mit dem Investment von heute erreichen. Die Aktie kostet derzeit 50 Euro und man erhält ca. 1,25 € jährlich eine Dividende. Würde man 5000 € investieren hätte man eine Dividenden Ausschüttung von 125 Euro jährlich zu erwarten. Diese Summe würde sich aber jährlich ändern, falls sich das Unternehmen nicht zum negativen verändert.

10-Prozent-Dividende (Quelle: http://tipps-zum-investieren.de/tools/dividenden-rechner/)
10-Prozent-Dividende (Quelle: http://tipps-zum-investieren.de/tools/dividenden-rechner/)

Nach dieser Grafik kann man gut erkennen, wenn man sich ein Unternehmen mit einem guten Gewinn-Wachstum heraussucht (den nur wenn der Gewinn stimmt – kann die Dividende längerfristig auch angehoben werden) kann man mit Fastenal Co. bereits nach nach 9 Jahren auf das Anfangs-Investment 10% Rendite erwarten.

Deswegen ist ein gutes Unternehmen (steigende Gewinne + steigende Dividenden) gepaart mit Zeit ein solides Investment.

Zu beginnt erhält man auf sein Investment von 5000 € lediglich 2,5% Dividende (125 €). Bereits nach fünf Jahren bezogen auf das Anfangsinvestment schon über 5% Dividenden Rendite. Und schließlich nach 10 Jahren die zweistellige Dividenden-Rendite.

Fazit

Wie ich in meinem Beispiel zeigen wollte, kann man durchaus mit einer geschickten Auswahl von Dividenden-Wachstumswerte eine gute persönliche Dividenden-Rendite nach einigen Jahren erzielen. Man muss nicht immer zu den Werten greifen, die mit einer großen Rendite locken – falls man noch Zeit hat, kann man sich ruhig die Unternehmen anschauen, die in den nächsten Jahren gute Gewinne versprechen und diese auch dem Aktionär nicht vorenthalten möchten.

Nicht der Preis, sondern der Wert einer Anlage ist maßgeblich. (Warren Buffett)

Verwandte Beiträge

Leave a comment