ETF Portfolio – Status Februar 2018

Heute zeige ich euch mal den aktuellen Status – Ich investiere monatlich 262,50 Euro in einen ETF-Sparplan.

in diesem Abschnitt will ich euch mal den aktuellen Stand meines Portfolios aufzeigen – in dem ich monatlich 262,50 Euro in ETFs bespare. So … was hat sich denn nun getan und wie hat es sich entwickelt?

ETF Sparplan Status – Februar 2018

In meinem Depot (comdirect) befinden sich demnach folgende ETFs: 16,179 MSCI World (+1,335); 7,491 Stoxx 600 (+0,826); 6,303 Nasdaq 100 (+0,524); 9,272 TecDax (+1,051); 11,35 MSCI Emerging Markets (+1,511) und 2,386 MSCI Pacific (+0,482). Mein Kaufwert ist nun auf 2.511,58 € angestiegen. Mein Depot hat sich positiv entwickelt und steht heute bei 2.593,84 Euro.

Im Februar ist mein Depotwert teilweise auf -3% gewesen. Ich habe mich daran aber nicht gestört. Da mein ETF-Aktiensparplan immer zum 7. des Monats kauft, konnte ich in diesem Monat bei allen Wertpapieren etwas günstiger einkaufen (im Schnitt habe ich 0,05 Stück pro Wertpapier mehr erhalten). Ist doch auch was schönes!

  • Schwellenländer
  • Europa
  • Welt
  • USA Technologie
  • Deutschland Technologie
  • Pazific / Japan

Zurzeit stehe ich bei einem Gewinn von ca. 82,26 € (3,28%). Da ich aber langfristig sparen möchte, ist das kein wichtiger Hinweis von mir, den mache ich nur Vollständigkeitshalber. Im März werden dann weitere 262,50 Euro im Durchschnitt folgen.

Historische Daten (Gewinn – Status):

  • Oktober 2017: 24,37 Euro (2 %)
  • November 2017: 57,44 Euro (3,34 %)
  • Dezember 2017: 53,15 Euro  (2,67 %)
  • Januar 2018: 122,75 Euro (5,48 %)
  • Februar 2018: 82,26 Euro (3,28%)
Portfolio Stand Februar 2018

Mein Sparplan basiert auf die ETFs von Comstage. Gewählt hatte ich sie damals, weil ich dafür 0,00% Gebühr entrichten musste. Seit Januar 2018 verlangt Comdirect für die Comstage ETFs aber die üblichen 1,5% Gebühr. Nach langem Überlegen, werde ich doch erst,al bei diesen ETFs bleiben und die 4 Euro im Monat an Gebühren mehr zahlen. Das Problem wenn man die ETFs nun austauscht und wenn dann anschließend Comdirect die neue ausgewählten „0 % Gebühr – ETFs“ aus ihrer Aktion nimmt, wird man dadurch immer mehr unterschiedliche ETFs im Portfolio haben. Was die Übersicht natürlich nicht verbessert.

Hier einmal ein Screenshot von meinem Depot bei der comdirect. Darauf könnt ihr alles schön auf einen Blick nochmal sehen. Den Bestand der ETFs, den Wert und die jeweiligen Stückzahlen mit den aktuellen Kurswerten:

Portfolio Stand Februar 2018 Teil2

Fazit zum Status – Februar 2018

Im Januar hatte ich die 5% überschritten gehabt und im Februar ging es dann zum Teil bis -3%. Nun bin ich wieder bei 3% Plus. Mit dieser Volatilität (Schwankungen) habe ich ehrlich gesagt kein Problem. Ich habe mich sogar gefreut etwas günstiger einzukaufen. Wie schaut es bei euch aus, wie habt ihr die Schwankungen erlebt, ging Teilweise um -8%.

An der Börse ist alles möglich. Auch das Gegenteil. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment