Cashflow – von Dividenden leben

Eine Frage, die ich bei Insta sehr oft gestellt bekomme: Ist es möglich von der Dividende leben zu können? Eine durchaus interessante Frage – den es ist ein Ziel und Traum vieler Investoren. Rechnen wir das heute mal durch – dazu habe ich einige Folien vorbereitet.

Finanzielle Freiheit mit Dividenden

Wir nehmen man an – das wir etwa 2.200 Euro an Dividenden netto monatlich erhalten möchten. Um dieses Ziel zu erreichen, wird bei einer Dividendenrendite von ca. 2,6 Prozent etwa 1,3 Millionen Euro benötigt.

Das werden dann die meisten vermutlich nicht auf der hohen Kante liegen haben. Und dennoch kann das Ziel erreicht werden. Dazu wird etwas Zeit, Geduld und solide Aktien benötigt.

Finanzielle Freiheit mit Dividenden

Hat man sich dazu entschlossen dieses Ziel … Leben von Dividenden zu erreichen, auch ohne das man direkt die 1,3 Millionen Euro hat, so habe ich dazu einige Kriterien, um solide Unternehmen auszuwählen.

Im Beispiel wähle ich ein Portfolio aus 10 Aktien – dies reicht für eine erste Diversifikation und für die Pflege der Aktien. Den Buy and Hold, sollte immer um „Check“ ergänzt werden. Wenn bei einem der Unternehmen etwas nicht in Ordnung ist, dann sollte man es gegen ein Besseres austauschen – den man ist schließlich nicht mit dem Unternehmen verheiratet.

Zusammengefasst: es kommen 10 solide Aktien ins Portfolio. Denn man möchte ja langfristig davon was haben um das Ziel zu erreichen… Zeit und Geduld!

Cashflow Ziel Definition
Cashflow Ziel in 5 Jahren

Wir benötigen also knapp 1,3 Mio Euro für unsere finanzielle Freiheit – na gut, ok … ich nehme den Joker „Zeit und Geduld.“. Statt 1,3 Mio Euro für das Portfolio, genügen bereits 700.000 Euro, falls man in fünf Jahren von den Dividenden leben möchte. Ganz ehrlich – auch 700.000 Euro sind noch zu viel. Also weiter rechnen … und sich auf das Dividendenwachstum verlassen.

Zeit, Geduld und das Dividendenwachstum

Dividendenwachstum? Ja … neben der Zeit und Geduld ein weiterer wichtiger Faktor!

Wenn man die 2.200 Euro also nicht direkt benötigt, und auch nicht in fünf Jahren, sondern erst sagen wir in 10 Jahren … Dann werden statt den 1,3 Mio jetzt nur noch etwa um die 300.000 Euro benötigt. Das Ganze kann so weiter berechnet werden – wenn man es erst in 20 oder gar in 30 Jahren benötigt. Dann wird auch die Summe immer kleiner – diese kann man dann auch mit einem Aktien Sparplan realisieren.

Da man wohl mehrere Jahre sich in Geduld üben muss – ist es wichtig, wie bereits am Anfang erwähnt ein solides Dividendenportfolio auszuwählen. Meine Auswahl hat eine Dividendenrendite von 2,6 Prozent und ein jährliches Wachstum von knapp 14 Prozent.

Cashflow Ziel bei mehr Zeit
Ausgewählte Portfolio fürs Ziel

Nach welchen Kriterien habe ich ausgewählt? Ich habe mir dazu 8 Kriterien herausgesucht, die ein solides Unternehmen kennzeichnen (zumindest in meinen Augen).

8 Kriterien für Qualitäts-Aktien
8 Kriterien für Qualitäts-Aktien

Meine Kriterien: Dividendensteigerung (wenn ein Unternehmen die Dividende bereits seit fünf Jahren steigert, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es auch das nächste Jahr die Dividende wieder anheben wird); Dividendenrendite (hier würde ich mindestens 2 Prozent nehmen, sonst wird es auch mit einem hohem Wachstum zu lange dauern); Ausschüttungsquote (sollte diese zu hoch sein, kann es passieren, dass das Unternehmen irgendwann die Dividende kürzen muss); Dividendenwachstum; Verschuldungsgrad (ist das Unternehmen zu hoch verschuldet, kann eine Krise nur schwer zu überstehen sein); Gewinnstabilität; Gewinn-Zuwachs (nur wenn das Unternehmen ein Gewinn macht, kann es auch eine Dividende ausschütten und anheben); Cashflow & Umsatz.

Fazit

Bedeutet also: hat man derzeit keine 1,3 Millionen auf der hohen Kante rumliegen oder unter der Matratze liegen… dann einfach klein anfangen zu investieren und viel Geduld & Zeit mitbringen. Die Zeit ist dann dein bester Freund (Zinseszins Effekt) 👍

Hast du auch das Ziel, irgendwann von der Dividende leben zu können – oder zumindest einen Teil der Lebensunterhalts zu bestreiten?

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit  Sparplan

Ich denke nicht darüber nach, ob ein Markt nach oben oder nach unten geht. Ich kümmere mich nur darum, ob ich ein Unternehmen zu einem akzeptablen Preis kaufen kann. Ich sehe mich nicht als Teil eines Bullenmarkts, sondern als Teilhaber an wunderbaren Firmen. Ich muss zu einem Preis kaufen, der mich glücklich macht. (Warren Buffett)

Verwandte Beiträge

Leave a comment

Finanz-Kroko Newsletter


(Ausführliche Newsletter-Infos & Datenschutz)