Der Weg zum Erfolg

Um erfolgreich zu werden, muss man an sich selber immer glauben. Wenn man den Willen und die Fähigkeiten hat an seinen Erfolg zu denken, wird es einem eines Tages auch gelingen. Was ist Erfolg? Ich vermute jeder wird etwas anderes darunter verstehen … Der eine möchte im Job eine leitende Position, der andere möchte sein Hobby zum Beruf machen (Selbstständigkeit) und wieder andere möchten die finanzielle Freiheit (Der Cash Flow und worauf es wirklich ankommt) erlangen.

Der Weg zum Erfolg

Erfolg und Misserfolg

Wenn man etwas Großes erreichen will … sind Selbstdisziplin, Selbstbeherrschung und auch Selbstvertrauen die wichtigsten Stützen für den eigenen Erfolg. Die meisten Menschen werden auf dem Weg zum Erfolg scheitern, oder diesen erst garnicht antreten.

Wie beginnt man mit dem Erfolg?

  1. Deine Ziele festlegen.
  2. Einen Plan, wie du deine Ziele erreichen kannst und willst.
  3. Deine Ziele auch wirklich erst nehmen.
  4. Momentaufnahme … Akzeptiere den Moment wo du dich gerade befindest (bist du auf den richtigen Weg oder befindest du dich im Hamsterrad?)
  5. Loslegen … und alles dafür tun um den richtigen Weg für dein Erfolg zu pflastern.
  6. Aktiv werden – und auch anfangen! Der beste Moment ist immer jetzt … nicht später oder Morgen!
  7. Am Ball bleiben … Fleiß und Ehrgeiz, Geduld und Widerstandsfähigkeit sowie Energie und Intuition.

Nur mit Einsatz kannst du das bekommen, was du wirklich willst. Das gewünschte Leben kommt nicht von alleine. Du muss es selbst in die eigenen Hände nehmen (Karma).

Erfolgreiche Menschen lassen sich nicht unterkriegen. Sie finden ein Weg auch über Umwegen zu ihrem Ziel!
Erfolgreiche Menschen lassen sich nicht unterkriegen. Sie finden ein Weg auch über Umwegen zu ihrem Ziel!

Was unterscheidet einen erfolgreichen von einem erfolglosen Menschen?

  • Erfolglose Menschen = Wenn Nachrichten, Veränderungen, Informationen oder Erkenntnisse ein Widerspruch zu derer Realität steht, wird das ganz einfach nicht beachtet und nicht weiter darüber nachgedacht … es wird ganz einfach aus dem Gedächtnis gelöscht, weil sie Angst vor dem Versagen durch etwas Neuem haben.
  • Erfolgreiche Menschen = Diese Gruppe von Leuten tut das nicht, denn sie glauben daran, dass sie die Fähigkeit besitzen erfolgreich zu werden … Sie nutzen die Erkenntnisse und Informationen und schmieden einen anderen Plan! Denn sie werden nicht darüber nachdenken, dass sie versagen könnten – sondern… wie kommen sie über einen anderen Plan zum gewollten Ziel. Falls Plan A nicht funktioniert wird einfach ein Plan B, C oder D geschmiedet der einem zum gewollten Ziel führt!

Wie kann man Willensstärke entwickeln?

Was ist noch wichtig? Die Willensstärke (Zuversicht, Vertrauen und Überzeugung) ist das Fundament für den eigenen Erfolg. Mit der Willensstärke glaubt man an seine Fähigkeiten alle Hindernisse meistern zu können. Die erfolgreichen Menschen besitzen diese!

Willensstärke entwickelt man in dem man an seinen Zielen stets arbeitet. Um dies zu erreichen sollte man:

  • Biographien von erfolgreichen Menschen lesen
  • erfolgreiche Menschen als Vorbilder ansehen / nehmen
  • erfolgreiche Menschen als Mentor gewinnen

Durch das lesen von Biographien erfolgreichen Menschen nimmt man viel Information zum Erfolg auf. Wie Willensstärke sich auszeichnet und man mit Hindernisse und Schwierigkeiten umzugehen hat. Aus den Biographien kann man sehr viel lernen und dies dann für seinen eigenen Erfolg umsetzten.

Einfache erste Schritte

Der Weg zum Erfolg
Der Weg zum Erfolg

Die ersten einfache und leicht umsetzbare Schritte sind:

  1. Einnahmen > Ausgaben = Die Einnahmen sollten immer höher sein als die Ausgaben. Für einige Menschen ist es leichter gesagt als getan. Richtig sparen – so sparst du richtig! Um die Einnahmen zu erhöhen kann man nebenberuflich etwas machen oder sich bei seinem Job mehr engagieren um eine Gehaltserhöhung  zu bekommen. Aber auch die Ausgaben durch sparen reduzieren kann schon dabei helfen.
  2. Unterschied zwischen Verbindlichkeiten und Vermögenswerte = Welche Ausgaben bringen einem mehr Geld (Cashflow) und welche Ausgaben verbrennen das Geld eher nur. Ein Vermögen ist eine Immobilie zur Vermietung, ein seltener Oldtimer / Gemälde oder eine Aktie (Beteiligung am Unternehmen). Verbindlichkeiten sind dagegen ein Konsumentenkredit für die Küche, Fernseher oder Sofa, aber auch ein eigenes Haus ist eine Verbindlichkeit (Thema eigenes Haus ist ein alter Hut in der Szene… sagen wir mal so, wenn man das eigene haus nicht als Vermögen ansieht sondern als Luxus den man sich gönnen möchte, ist alles gut).
  3. Mehr-Einkommen reininvestieren = Mit dem zusätzlichen Einkommen die Vermögenswerte erhöhen und nicht die verbindlichen Ausgaben. Sobald man z.B. durch eine Gehaltserhöhung oder einem Nebenverdienst mehr Einkommen besitzt, sollte man nicht einfach seinen Standard höher setzten und dafür z.B einen neuen Fernseher kaufen. Sondern dieses Geld in Anlagenformen investieren, die einem noch mehr Cashflow liefern.

Es gibt tausend Möglichkeiten, Geld loszuwerden, aber nur zwei, es zu erwerben: Entweder wir arbeiten für Geld – oder das Geld arbeitet für uns.“ Dieses passende Zitat von Bernard Mannes Baruch sagt alles darüber!

Fazit

Was ist für den Erfolg wichtig? Disziplin, Selbstbeherrschung, Willensstärke und der Glaube an sich selbst! Um Erfolg zu haben muss man sich Ziele setzten, denn nur so ist Erfolg meßbar. anschließend einen Plan schmieden wie man dieses Ziel erreichen kann. Falls mal der Plan A nicht funktioniert einfach einen Plan B schmieden.

Was ist dein Weg zum Erfolg?

Jeder ist seines Glückes Schmied, – ja wohl, aber zum Schmieden gehören nicht nur rüstige Arme, sondern auch leidlich gutes Handwerkszeug, und dieses Handwerkzeug, das ist gerade das Glück selber. (Johannes Scherr)

Verwandte Beiträge

Leave a comment