Der digitale Wandel in der Finanzbranche

Florian Müller wurde 1984 geboren. Er gewann schon während seines Studiums zum Diplom-Kaufmann praktische Erfahrungen in der Finanzbranche. Er hat in der Hochfinanz in Frankfurt Kenntnisse im Portfoliomanagement, dem Handel, dem Marketing und dem Vertrieb gewonnen und weiß, was an der Börse wichtig ist. Florian Müller betreibt den Blog www.boerseneinmaleins.de und informiert normale Menschen über zielgerichtetes Investieren. Seine Spezialgebiete sind neue Entwicklungen in der digitalen Finanzbranche.

Der digitale Wandel in der Finanzbranche: Wie Fintechs, Robo Advisor und Blogger die Banken schlagen von Florian Müller  (Amazon Link)

Der Finanzsektor und der digitale Wandel

In seinem Buch geht Florian Müller darauf ein, dass die alten Strukturen und Hierarchien der Finanzwelt bald der Vergangenheit angehören und geht auf die folgenden Fragen im Detail ein:

  • Was kann mein Banker besser als 3 YouTube Videos?
  • Gibt es bald noch Bankschalter?
  • Wird das Bargeld abgeschafft?
  • Was machen die Kryptowährungen und welche sind interessant?
  • Was sind Robo Advisor?
  • Was sind Fintechs?
  • Wie viele Arbeitsplätze sind gefährdet?
  • Welche Berufe können schon heute substituiert werden, sprich komplett ersetzt nach dem Stand der Technik von heute?

Er erläutert diese Fragen in seinem Buch und zeigt auf, welche Konsequenzen dies alles auf das tägliche Handeln von Privatpersonen hat. Besonders in der Finanzbranche wird der digitale Wandel massive Veränderungen herbeiführen.

Der digitale Wandel in der Finanzbranche: Wie Fintechs, Robo Advisor und Blogger die Banken schlagen
Der digitale Wandel in der Finanzbranche: Wie Fintechs, Robo Advisor und Blogger die Banken schlagen

Er beleuchtet, welche Neuerungen es geben wird, welche Unternehmen sich etablieren werden und welcher Trend sich zurzeit abzeichnet.

So hat sich die Kommunikation zwischen Dienstleister und Endkunde sehr verändert. Anstatt eine Filiale aufzusuchen, werden die Bankgeschäfte durch Online Banking erledigt. Kreditangebote werden im Internet verglichen und die Kredite auch gleich über das Internet abgeschlossen anstatt mit der Hausbank. Florian Müller lässt auch einige Experten aus dem Fintech-Bereich und aus der Finanzbloggerwelt zu Wort kommen und erklären, wie sie das digitale Zeitalter nutzen.

Florian Müller schreibt in seinem Buch auch darüber, dass Bankfilialen auf dem Land zum Ärger der Kunden schließen und über die zahlreichen Banking-Apps, die entstehen, um den Menschen das Banking zu vereinfachen. Er erläutert, wie der Kunde von diesem Wandel profitieren kann, wie beispielsweise von den Robo-Advisors, die bei der Wahl von Anlagestrategien helfen und auch deren Verwaltung übernehmen können. Er verdeutlicht, welchen Einfluss der Kunde auf den digitalen Wandel hat. Der Autor spricht auch die Probleme des digitalen Wandels an, wie beispielsweise die vielen Arbeitsplätze, die dadurch verloren gehen.

Fazit

Für wen ist dieses Buch geeignet? Das Buch ist für alle geeignet, die sich gerne über die Entwicklung in der Finanzbranche informieren möchten. Das Buch enthält zahlreiche Interviews von Finanzexperten, die ebenfalls über den digitalen Wandel berichten.

Zusammenfassung: Das Buch „Der digitale Wandel in der Finanzbranche” präsentiert einen Überblick über die derzeitigen Veränderungen in der Finanzbranche und darüber, was weiter erwartet werden kann. Der Wandel wird in verständlichen Worten erklärt, wobei der Autor immer wieder seine eigenen Erfahrungen einbringt.

Von einem Fünftel der Börse leben die Spekulanten, von vier Fünftel die Brokerfirmen. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment