Der entspannte Weg zum Reichtum

  • Das Buch wurde von Susan Levermann geschrieben, welche als eine der besten Managerinnen im Finanzsektor galt und bei einer der angesehensten Fondsgesellschaften beschäftigt war.
  • In Deutschland gilt dieses Werk als eines der meist verkauften Bücher im Genre der Wirtschaftsliteratur.
  • Insbesondere wird sich auf die Analyse der Bilanz bezogen, sodass jeder Anleger schnell einen Einblick in die einzelnen Unternehmen bekommen kann.

Reicht werden mit möglichst wenig Aufwand. Diesen Traum verfolgt so gut wie jeder. Doch leider schaffen es die wenigsten. Eine Möglichkeit zu großem Reichtum zu kommen, ist der Weg an die Börse. Dieser birgt jedoch einige Gefahren und Risiken.

Das Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ von Susan Levermann stellt einen kleinen Ratgeber dar, welcher 266 Seiten umfasst. Das Buch ist einfach geschrieben und erklärt die Börse recht simpel. Auf diese Weise ist das Werk sowohl für Einsteiger auf dem Gebiet der Börse als auch für Profis gut geeignet.

Der Inhalt

Der entspannte Weg zum Reichtum – 1. September 2011 on Susan LevermannLink-Hinweis: gibt es bei Amazon zu kaufen.

Levermann-Strategie

„Der entspannte Weg zum Reichtum“ beginnt mit den Grundlagen der Börse. Im Grunde wird erklärt, wie man mit wenig Aufwand auf die richtigen Aktien setzen kann. Somit wird ein kleiner Ratgeber zum Erfolg geboten. Einfach wird in diesem Buch erklärt, wie man beispielsweise eine Bilanz liest. Somit kann man jederzeit erkennen, was das Unternehmen vor hat und welche Gewinne zu erwarten sind.

Das Buch arbeitet mit vielen Zahlen und Kennziffern. Diese werden jedoch immer wieder aufgelockert. So baut die Autorin beispielsweise ein Quiz mit ein, sodass das Lesen nicht langweilig wird und man die einzelnen Schritte leichter nachvollziehen kann. Selbstverständlich wird im Ratgeber auch auf die richtige Auswahl der Aktien eingegangen. Dabei wird dem Leser ein Punktesystem an die Hand gegeben.

Je nachdem, wie sich das Kursziel verhält und wie der Chartverlauf ausfällt, werden unterschiedlich viele Punkte vergeben. Somit kann man die einzelnen Aktien bewerten und findet auch als Anfänger das richtige Modell. Zudem erklärt die Autorin verschiedene Dinge, welche man für einen Reichtum an der Börse mitbringen muss. Neben Geld zählen dazu beispielsweise Ruhe und Geduld.

Das positive und negative am Buch

Die Vorteile des Buchs

  • verständlich geschrieben
  • perfekt für Einsteiger
  • auch für Kleinanleger geeignet
  • verschiedene Auflockerungen bei trockenen Themen
  • Kennzahlen umfassend erklärt
  • verschiedene Kontrollen für das Verständnis
  • Grundsätze werden näher erläutert
  • sinnvolle Bewertung für Aktien

Die Nachteile des Buchs

  • für Profis nur bedingt geeignet
  • Bewertungsschema greift nicht bei allen Aktien

Levermann Strategie

Die Kennzahlen von Levermann sind:

  1. Eigenkapitalrendite / die Eigenkapitalrentabilität ist das Verhältnis des Gewinns eines Unternehmens zum Eigenkapital (Eigenkapitalrendite größer als 20%)
  2. Gewinnmarge / Gewinn des Unternehmens vor Steuer und nach Abschreibungen – im Verhältnis zum Umsatz des Unternehmens (Gewinnmarge größer als 12%)
  3. Eigenkapitalquote / Verhältnis vom Eigenkapital zum Gesamtkapital von Unternehmen – zeigt die Kapitalkraft und Stabilität an (Eigenkapitalquote größer als 25%)
  4. Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) über 5 Jahre (KGV größer als 0 und kleiner als 12)
  5. Kurs-Gewinn-Verhältnis im aktuellen Jahr / das Verhältnis des (geschätzten) Gewinns je Aktie zu ihrem aktuellen Marktkurs (KGV größer als 0 und kleiner als 12)
  6. Analystenmeinungen (der Durchschnitt der Analysten auf „Verkaufen“ steht)
  7. Reaktion auf die letzten Quartalszahlen (Reaktion auf die Veröffentlichung der Quartalszahlen ist positiv. Der Aktienkurs hat sich gegenüber den Vergleichsindex um min. 1% besser entwickelt)
  8. Gewinnrevisionen / wie haben sich die Erwartungen der Analysten in den letzten 4 Wochen verändert (Gewinnerwartung der Analysten sind min. 5% gestiegen)
  9. 6-Monats-Kursverlauf / Veränderung vom Kurs der letzten 6 Monate (heutige Kurs liegt min. 5% über dem Kurs vor 6 Monaten)
  10. 1-Jahres-Kursverlauf (heutige Kurs liegt min. 5% über dem Kurs vor einem Jahr)
  11. Kursmomentum / Wie ist der Trend: Aufwärtstrend oder Abwärtstrend (Kriterium 9: 1 Punkt, Kriterium 10: 0 Punkte oder -1 Punkt.)
  12. Reversaleffekt / wie entwickelt sich die Aktie zum Vergleichsindex in den letzten drei Monate (die Performance der Aktie in den letzten drei Monaten immer schlechter war als vom Vergleichsindex)
  13. Gewinnwachstum / verglichen wird die Gewinnschätzung für das nächste Jahr mit der Gewinnschätzung mit dem aktuellen Jahr (erwarteter Gewinn für das nächste Jahr min. 5% über dem erwarteten Gewinn für das aktuelle Jahr)

Sobald hier das Unternehmen min. 4 Punkte (Large Unternehmen) oder 7 Punkte (Mid- sowie Small-Caps Unternehmen) erreicht, wird es relevant. Also eine Kaufempfehlung. Verkaufen sollte man die Aktie, wenn sie auf 2 oder schlechter (Large Unternehmen) sowie 4 oder schlechter fehlt (Mid- sowie Small-Caps Unternehmen).

Das Fazit

Vor allem für Einsteiger und Kleinanleger bietet dieses Buch die perfekte Grundlage für einen Start an der Börse. Man lernt schnell, wie man die Bilanzen und Charts richtig lesen kann und durch das ausgeklügelte Punktesystem kann man schnell die richtigen Anlagen finden.

Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern. (André Malraux)

Verwandte Beiträge

Leave a comment