Geldanlage in REITs

Luis Pazos wurde 1974 im Rheinland geboren. Nach seinem Abitur wurde er Offizier bei der Bundeswehr und studierte Betriebswirtschaftslehre und Theologie an der Bundeswehruniversität in Hamburg. Seit 2006 arbeitet er im Management von mittelständischen Unternehmen. Er lebt im Süden von Niedersachsen, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Luis Pazos schreibt Buchkritiken und Fachartikel vorwiegend zu finanzwirtschaftlichen Themen. Seit über 20 Jahren handelt er mit Wertpapieren an Börsen in der ganzen Welt. Er betreibt unter „nurbaresistwahres.de“ einen Finanzblog über passive Einkommensstrategien.

Geldanlage in REITs: Mit börsennotierten Beteiligungen zum globalen Immobilienportfolio (Amazon Link)

Geldanlage in REITs von Luis Pazos

Luis Pazos hat mit dieser Veröffentlichung das erste Buch in deutscher Sprache herausgebracht, das sich ausschließlich mit Real Estate Investment Trusts (REITs) befasst. Das Buch verschafft in gut verständlichen Worten einen Einstieg in die REITs. Mit REITs können Sie erfolgreich in Immobilien investieren, ohne direkt daran beteiligt zu sein. Ziel des Buches ist es, Anleger fit zu machen, um mit REITs erfolgreich im Immobilienmarkt zu investieren.

Geldanlage in REITs: Mit börsennotierten Beteiligungen zum globalen Immobilienportfolio.

I. Vorwort

Im Vorwort präsentiert der Autor einen Überblick über die in Deutschland gängigsten Formen der Immobilienbeteiligungen, nämlich den Direktkauf, geschlossene Immobilienfonds und offene Immobilienfonds. Der Autor stellt die Nachteile der Anlageformen in den Vordergrund und zeigt, warum es von Vorteil ist, einen anderen Weg der Immobilienbeteiligung in Betracht zu ziehen, nämlich den REITs.

Anhand der Studie „The Rate of Return on Everything“ zeigt der Autor, dass Immobilien mit Blick auf Rendite mit Aktien mithalten können und dass dabei geringere Schwankungen zu erwarten sind. Nach dieser Einleitung geht der Autor direkt zu den Grundlagen von REITs über.

Geldanlage in REITs
Geldanlage in REITs

II. Grundlagen

In diesem Kapitel bietet der Autor einen kurzen Bericht über die Entstehung von REITs. Er erklärt, wie REITs funktioniert und wodurch sie besonders sind. REITs ist in vielen Ländern von der Körperschaftssteuer befreit und es muss eine Mindestausschüttung geben. Das erklärt die hohen Dividendenrendite in REITs. Für die Besteuerung von REITs gibt es ein besonderes Unterkapitel. Der Autor geht noch einmal darauf ein, warum REITs für bestimmte Leute geeignet ist. Dann stellt der bestimmte Wertpapiere vor.

III. Wertpapiere

  • Bei den Wertpapieren macht der die folgenden Unterteilungen:
  • Equity REITs
  • REIT Baby Bonds (von REITs emittierte Anleihen)
  • REIT Preferred Shares (Ein Zwischending zwischen Aktie und Anleihe mit fixer Dividende und einem Rückkaufsrecht durch den Emittenten)
  • Mortgage REITs (Investieren in Hypothekenkredite/mit Hypotheken besicherte Wertpapiere)
  • REIT Fonds/ETFs
  • REIT Exchange Traded Notes (Verwandte der ETFs – aber kein Sondervermögen!)

Luis Pazos erklärt jede einzelne Art von Wertpapieren. Nach den Erklärungen stellt er ausgewählte Vertreter für die Wertpapierart, einschließlich der Stammdaten und einer Kurzbeschreibung vor.

Diese Vorstellung der Wertpapiere erscheint ziemlich nutzlos, da die Daten schon kurz nach dem Drucktag überholt sind. Die Liste verliert noch mehr an Wert, da im Laufe der Zeit einige der aufgelisteten Fonds und Wertpapiere vom Markt verschwinden werden.

Trotzdem ist die Auflistung der REITs, Fonds und ETFs interessant, aber nicht von großem Mehrwert. Die Auflistung umfasst die Seiten 60 bis 125, was das Buch zwar umfangreicher, aber nicht unbedingt wertvoller macht.

IV. Portfolio

In diesem Kapitel beschreibt der Autor die konkrete Aufstellung eines börsennotierten Immobilienportfolios. Der erste Schritt, mit dem er sich befasst, ist die Wahl eines geeigneten Brokers. Das Buch geht auch auf die Herausforderungen ein, die im Zusammenhang mit MIFID II entstanden sind. Danach werden die Vorteile und Nachteile von Fonds und ETFs im Vergleich mit Einzeltiteln behandelt. Sie erfahren, worauf Sie bei der Auswahl von Produkten achten sollten und wo die dazu notwendigen Informationen zu finden sind. Das Kapitel orientiert sich an der Praxis und ist ziemlich zeitlos.

V. Exkurs

Im letzten Kapitel führt der Autor den Leser durch die Entstehung der Finanzkrise, die ihren Ursprung in einer Immobilienblase hatte. Aus diesem Grunde sollte auf sie auch in diesem Buch eingegangen werden. Der Ausflug durch die Finanzkrise zeigt, dass auch Anlagen in Immobilien erhebliche Risiken beinhalten. Nach der Erläuterung der Finanzkrise erfolgt ein Ausflug durch die „Architektur des Eurosystems“. Diese zweite Erläuterung erscheint in diesem Buch nicht unbedingt angebracht und das Buch wäre auch ohne diese Seiten ausgekommen.

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Dieses Buch richtet sich an alle Anleger, die mit Immobilien ein Einkommen schaffen möchten. Das soll mit größter Transparenz, geringem Aufwand an Zeit und ohne eine finanzierende Bank und einen Notar stattfinden. Das Buch eignet sich also für Anleger,

  • die einen Teil ihres Vermögens in Immobilien investieren möchten,
  • die die Kosten und Risiken einer Direktanlage vermeiden möchten,
  • die teure und undurchsichtige geschlossene Fonds meiden wollen,
  • die eine passive Strategie zur Geldanlage deutlich bevorzugen,
  • die ein nachhaltiges Einkommen pro Monat oder Quartal erreichen möchten und,
  • die gewisse Kurs- und Währungsrisiken bereitwillig in Kauf zu nehmen.

… und das Fazit 

Das Buch bietet einen guten Einstieg in die Welt der REITs und ist in verständlicher Sprache geschrieben. Menschen, die mit der Thematik REITs nicht bekannt sind, werden vollständig darüber aufgeklärt. Auch Kenner der Thematik können in dem Buch neues entdecken. Das Buch regt dazu an, sich Gedanken über sein eigenes Immobilienportfolio zu machen.

Geldanlage in REITs beinhaltet alles, was Anleger benötigen, um sich ihr globales Immobilienportfolio und ein privates Kapitaleinkommen aufzubauen. (Luis Pazos)

Verwandte Beiträge

Leave a comment