Investitionen in die Zukunft

Sollte man in Unternehmen zu investieren – die für Zukunftstechnologien stehen, aber zurzeit nur eine geringe Dividende ausschütten? Diese Frage wird vermutlich von jedem unterschiedlich beantwortet werden.

Die Wachstumsaktien / Wachstumsunternehmen, die eine kleine Dividende zahlen aber dafür ihre Dividende jährlich um mehr als 9% erhöhen – werden diese Aktien im Depot benötigt? Dieses Thema will heute mal angehen und einige Beispiele aufzeigen.

Zukunftstechnologien – Unternehmen

Schauen wir uns mal ein Wachstumsunternehmen mal genauer an. Hier habe ich mal Apple herausgesucht (in Apple bin ich investiert). Der iPhone-Hersteller Apple ist ein global führender Technologiekonzern – gemessen am Börsenwert, ist Apple das teuerste Unternehmen der Welt. Es verkauft, produziert und entwickelt Mobilgeräte und Computer, zudem vertreibt Apple Software digitale Inhalte und Apps.

Apple hat momentan eine Dividenden-Rendite von knapp 1,4% und das Dividenden-Wachstum liegt in den letzten 5 Jahren durchschnittlich bei 10%. Somit ist Apple das perfekte Beispiel. Wenn wir uns nun den S&P 500 als ETF anschauen, so hat der Index eine Dividenden-Rendite von 1,9% und ein Dividenden-Wachstum von 6,6%. Man würde demnach mit einem S&P 500 ETF mehr Dividende erhalten als mit Apple. Wir nehmen jetzt einfach mal an, dass diese Werte in den nächsten Jahren so bestehen bleiben um besser rechnen zu können – zudem berücksichtigen wir auch nicht den Kurs.

Wir investieren jeweils 10.000 US-Dollar in Apple und 10.000 US-Dollar in ein S&P 500 ETF… Unter Investment Calculator kann man sich das ganze recht übersichtlich anschauen:

Apple (blau) und S&P 500 (gelb)
Apple (blau) und S&P 500 (gelb)

Nach ca. 13 Jahren würde Apple den S&P 500 einholen (Apple ist die blaue Linie und der S&P ist die gelbe Linie). Was sagt uns das. Falls wir auf das Geld nicht angewiesen sind und wir noch ein langes Investment Horizont haben (ca. 25 Jahre), dann spricht meiner Meinung nach nichts gegen eine gute Growth Aktie. Zumal ich auch gerne Aktien im Depot habe, die noch ein großes Wachstumspotenzial aufweisen können. Ich mische das ganze sehr gerne – ich besitze ein Grundstock an soliden Dividendenwerten und mische dazu einige gute Wachstumswerte hinzu.

Falls man natürlich auf die Dividenden angewiesen ist oder man hat nur noch vielleicht 5 Jahre zum sparen – dann würde ich vermutlich nicht mehr auf die Growth Aktien setzen, da es wenig Sinn macht, wie man in der Grafik sehen kann.

Die Zusammenfassung

Fassen wir das hier nochmal kurz als schnellen Überblick zusammen. Wir nehmen weiterhin an, das der Dividenden-Wachstum konstant bleibt. Den Kursverlauf berücksichtigen wir nicht.

Schauen wir uns die Ausgangslage an:

  • Apple Inc: 1,4% Dividenden-Rendite; 10% Dividenden-Wachstum; 10.000 Dollar Invest
  • S&P 500: 1,9% Dividenden-Rendite; 6,6% Dividenden-Wachstum; 10.000 Dollar Invest

Schauen wir uns hier das Resultat nach 13 Jahren an:

  • Apple Inc: 5,11% Dividenden-Rendite
  • S&P 500: 5,05% Dividenden-Rendite

Schauen wir uns hier das Ergebnis nach 25 Jahren an:

  • Apple Inc: 18,67% Dividenden-Rendite
  • S&P 500: 13,46% Dividenden-Rendite

Fazit – Investitionen in die Zukunft

Zusammenfassend kann man sagen, wie kleiner die Dividende zu Beginn ist, desto höher sollte der Dividenden-Wachstum sein. Am Beispiel von Apple konnte man sehen, falls der Dividenden-Wachstum in den nächsten Jahren so bleibt, dann würde das Unternehmen erst in 13 Jahren einen S&P 500 ETF einholen. Leute, die noch 25 Jahre und mehr Zeit haben – können sich solche interessante Werte ins Depot legen, aber falls man auf die Einnahmen in kürze oder jetzt schon angewiesen ist – macht das wenig Sinn in meinen Augen.

Was denkst du dazu – lohnt sich ein Wachstumswert oder lieber gleich auf Aktien setzen die über 3% Dividenden-Rendite haben?

Wähle den, der am wenigsten verspricht; er wird dich am wenigsten enttäuschen. (Bernard Mannes Baruch)

Verwandte Beiträge

Leave a comment