2 deutsche Aktien mit Potenzial

Der scharfe Kurseinbruch bei den Aktien setzt sich weiterhin fort. Anfang Oktober stand der Dax noch bei 12.340 Punkte, derzeit befindet sich dieser bei 10.930 Punkte. Das sind über 10 Prozent in 2 Monaten! Der DAX befindet sich in einer Korrekturphase! Trotzdem habe ich mir zwei deutsche spanende Unternehmen mit guten Zukunftsaussichten herausgesucht.

Dividenden-Aktien aus Deutschland

Folgende Unternehmen finde ich derzeit interessant:

Fresenius

Fresenius ist ein Medizintechnik- und Gesundheitsunternehmen. Das Unternehmen ist einer der größten privaten Krankenhausbetreiber in Deutschland, zudem ist es auch im Pharma- und Gesundheitsdienstleistungsbereich tätig. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen = Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed.

  • Der Kurs fällt bereits seit Mitte Oktober! Im Oktober stand Fresenius noch bei 68 Euro. Derzeit bewegt sich die Aktie zwischen 49 und 51 Euro. Das ist ein Preisnachlass von 26 Prozent.
  • (N) Durch die Gewinnwarnung der Tochtergesellschaft Fresenius Medical Care (FMC) befinden sich beide Aktien auf dem Weg nach unten (Mutter- als auch Tochtergesellschaft).
  • (N) Die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmen Akorn für 4,3 Mrd. USD hat Fresenius abgeblasen. Es gab da wohl einige gravierende Verstöße von Akorn. Dadurch hat das Vertrauen der Aktionäre für die genauen Prüfungen der Übernahmeziele gelitten.
  • (P) Der Vorteil an diesem Geschäftsmodell ist der demographische Wandel und der medizinische Fortschritt. Zudem wächst Fresenius mit ständigen Übernahmen am Markt.
  • (P) Durch die vier Unternehmensbereiche ist der Umsatz und Gewinn sehr gut diversifiziert. Im dritten Quartal ist das organische Wachstum durchschnittlich um vier Prozent gestiegen.
  • (P) Das Kerngeschäft von Fresenius liegt in nicht-zyklischen Märkten und wächst rasant.
  • (P) Seit 26 Jahren wird die Dividende jedes Jahr gesteigert.
Wachstumsanalyse für Fresenius SE & Co KGaA (Quelle: Aktienfinder.net)
Wachstumsanalyse für Fresenius SE & Co KGaA (Quelle: Aktienfinder.net)

Zusammenfassung – Überblick

Die wichtigsten Daten auf einen Blick:

Fresenius
Werte / Kennzahlen
KGV14
Dividendenrendite1,5 %
Dividenden-Dynamik (Ø 5 J.)15 %
Dividendenerhöhungen26 Jahre
Gewinn-Zuwachs (Ø 5 J.)14 %
Netto-Marge (2018)6 %
Eigenkapitalquote42 %
5-jährige EBITDA Wachstumsrate65 %
Kursgewinn (5 Jahre)+38 %

Wirecard

Wirecard ist ein deutscher Technologie- und Finanzdienstleitungsanbieter. Wirecard beschäftigt sich mit elektronischen Zahlungsverkehr, dem Risikomanagement sowie die Herausgabe und Akzeptanz von Kreditkarten (VISA und Mastercard).

  • Der Kurs fällt seit September von 194 Euro auf derzeit 130 Euro. Das ist ein Kursrückgang von 33 Prozent in den letzten drei Monaten! Wir sollten uns auf weiter fallende Kurse bei Wirecard einstellen.
  • Der fast zweijährige Aufwärtstrend könnte sich somit dem Ende nähern. Der Aktienkurs könnte in der nächsten Zeit auf 120 Euro sinken. Dehnt sich die Korrektur an den Finanzmärkten aus, so könnte man auch einen Aktienkurs unter 100 Euro erwarten.
  • Ein neues Projekt wurde von Wirecard angekündigt. Es wird zu einer Kooperation von Wirecard mit Visa sowie Allianz geben, um eine App für das elektronische Mobilepayment herauszubringen.
  • Darüber hinaus bestehen Verträge mit Alipay, Apple Pay sowie China UnionPay.
  • Weiterhin baut Wirecard die langjährige Zusammenarbeit mit Wizz Air aus. Wizz Air ist die größte Billigflugesellschaft Mittel- und Osteuropas. Kunden können ihre Reisen nun über die Navitaire-Plattform abwickeln.
  • Außerdem wurde die Kooperation mit lastminute.com und Visa ausgebaut. Es wird eine „lastminute.com Visa Card“ geben, mit denen die Kunden an Millionen von Akzeptanzstellen weltweit in der Landeswährung bezahlen können. Um so auf Reisen die Gebühren für den Währungsumtausch zu vermeiden. Wirecard übernimmt in dieser Kooperation die Hauptfunktionen wie die Kartenaktivierung und Aufladung über die mobile App. lastminute.com hat 10 Millionen Nutzer monatlich.
  • Der operative Gewinn lag letztes Jahr bei 260 Millionen Euro und dieses Jahr vermutlich bei ca. 360 Millionen Euro, ein Anstieg von 38% verglichen mit dem Vorjahr.
Wachstumsanalyse für Wirecard (Quelle: Aktienfinder.net)
Wachstumsanalyse für Wirecard (Quelle: Aktienfinder.net)

Zusammenfassung – Überblick

Die wichtigsten Daten auf einen Blick:

Wirecard
Werte / Kennzahlen
KGV46
Dividendenrendite0,14 %
Dividenden-Dynamik (Ø 5 J.)10 %
Dividendenerhöhungen6 Jahre
Gewinn-Zuwachs (Ø 5 J.)11 %
Netto-Marge (2018)17 %
Eigenkapitalquote35 %
5-jährige EBITDA Wachstumsrate350 %
Kursgewinn (5 Jahre)+380 %

Fazit

Diese zwei Unternehmen sind durch die Kursrückgänge für Dividenden Investoren interessant. In wie weit sie fundamental stark sind, muss natürlich jeder für sich entscheiden.

Börsengewinne sind Schmerzensgelder. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment