Schnäppchen am Markt – Aktien mit 40% Preisnachlass … die einem nicht alttäglich über den Weg laufen

Derzeit befinden sich viele Aktien im Kursrückgang – werden diese Aktien nun kaufenswert? Ich habe mir drei Unternehmen herausgesucht, die es nun 20, 30 und sogar 40 Prozent günstiger zu haben sind gegenüber des Allzeithoch in diesem Jahr.

20 Prozent Preisnachlass

Bei dem Unternehmen ASML erhält man derzeit einen Preisnachlass von ca. 20 Prozent. ASML stellt Lithographie-Systeme für die Halbleiterindustrie her. Diese Systeme werden für die Fertigung von integrierten Schaltkreisen (Chips) benötigt. Dieses niederländisches Unternehmen ist auf seinem Gebiet der Welt-Marktführer, denn 80 % aller Chiphersteller weltweit sind Kunden von ASML.

  • Der Kurs fällt seit dem Sommer von 188 Euro auf derzeit 148 Euro.
  • Ist Monopolist in der Chipherstellung. Um diesen Chipausrüster werden die Chiphersteller nicht herumkommen, weil nur ASLM derzeit die besondere Chipherstellung so technologisch hinbekommt.
  • ASML profitiert von der hohen Nachfrage nach Computerchips: 5G-Mobilfunkstandard, autonomen Fahren, künstlicher Intelligenz und Analyse großer Datenmengen (Big Data).
  • Der Umsatz soll bis 2020 auf ca. 13 Mrd. Euro zulegen (derzeit liegt dieser bei 10 Mrd. Euro).
ASML Analyse
ASML Analyse

Schaut man sich die Dividendenhistorie der letzten vier Jahre an, so kann man feststellen das der Durchschnitt bei ungefähr 1 Prozent liegt. Durch diesen Preisnachlass von 20 Prozent erhält man exakt den 4-Jahres-Dividenden Schnitt!

ASML Dividendenhistorie
ASML Dividendenhistorie

30 Prozent Preisnachlass

Bei dem Konzern Rubis, der eher im Hintergrund sich bewegt erhält man derzeit ein Preisnachlass von ca. 30 Prozent. Ob es sich um ein Schnäppchen handelt, will ich mir mal anschauen. Rubis SCA ist einer der wichtigsten Betreiber und Besitzer von Verteilernetzwerken von Öl und Gas. Der Welt-Konzern hat sich auf die Lagerung, den Vertrieb und den Verkauf von Erdöl, Flüssiggas (LPG), Lebensmitteln und chemischen Produkten spezialisiert.

  • Der Kurs fällt bereits seit Mai von 65 Euro auf derzeit 47 Euro. Mitte November (12.11) stand der Aktienkurs sogar bei 43 Euro.
  • Starke Schwankungen bei Angebot und Nachfrage in der Energie Branche sorgen dafür, dass laufend Bedarf nach Lager- sowie Verteilermöglichkeiten besteht.
Rubis Analyse
Rubis Analyse

40 Prozent Preisnachlass

Nun hatten wir bereits ein Unternehmen aus der Niederlange und Frankreich … jetzt schauen wir uns ein heimisches Unternehmen an. HeidelbergCement kommt aus dem Sektor Rohstoffe und ist derzeit mit einem Preisnachlass von 40 Prozent zu haben. Dieser Baustoffkonzern mit 60.000 Mitarbeiter ist weltweit die Nummer 1 bei Zuschlagstoffen, Nummer 2 bei Zement und Nummer 3 bei Transportbeton.

  • Der Kurs fällt bereits seit fast einem Jahr. Im Januar 2018 stand HeidelbergCement bei 95 Euro. Derzeit bewegt sich die Aktie zwischen 56 und 58 Euro.
  • Durch die Gewinnwarnung, die vor allem durch die hohen Energiekosten und starken Regenfälle in den USA belasteten, ist der Konzern sehr stark abgestraft worden. Umsatz, Nettogewinn und die operative Marge konnten nur leicht gesteigert werden (nicht das was erwartet wurde).
  • Ein Sparprogramm wird in der Zukunft die Kosten reduzieren. Es sollen über 100 Mil. Euro in den nächsten beiden Jahren eingespart werden.
  • Insider steigen ein. Seit dem 08.11.2018 gab es bereits mehrere Insertrades (Vorstand & Aufsichtsrat). Besonders das Aufsichtsratmitglied Merckle hat in den letzten Tagen wieder kräftig zugelegt (30 Mio.).
HeidelbergCement Analyse
HeidelbergCement Analyse

Betrachtet man die Dividendenhistorie bei HeidelbergCement, wird man feststellen das diese derzeit historisch gesehen bei über 3 Prozent sehr hoch liegt. Der 10-Jahres Dividenden Durchschnitt liegt gerade mal bei ca. 1 Prozent und der 4-Jahres Dividenden Durchschnitt bei 1,7 Prozent.

Dividendenhistorie HeidelbergCement
Dividendenhistorie HeidelbergCement

Zusammenfassung – Überblick

Schauen wir uns mal die Unternehmen in der Tabelle mal um sie einfacher vergleichen zu können und die Daten auf einen Blick zu haben:

Unternehmen
KGV
Dividende
Gewinn-Zuwachs (ø 5 J.)
DIV-Wachstum (ø 5 J.)
Eigenkapitalquote
ASML250,9 %20 %22 %57 %
Rubis173,1 %12 %10 %47 %
HeidelbergCement103,2 %10 %33 %45 %

Fazit

Diese drei Unternehmen sind durch die Kursrückgänge für Dividenden Investoren interessant. In wie weit sie fundamental stark sind, muss natürlich jeder für sich entscheiden.

Time is wichtiger als Timing. Nicht der richtige Zeitpunkt, sondern Anlegen auf lange Sicht ist ertragreicher und risikoloser. Das belegt die Statistik. (Gottfried Heller)

Verwandte Beiträge

Leave a comment