Der Blick auf China-Aktien – fallende Kurse

Befinden wir uns immer noch im Bullenmarkt oder sind wir bereits im Bärenmarkt? Wenn ich mir dazu den chinesischen Markt sowie den deutschen Markt anschaue – würde ich behaupten, dass wir uns seit einem Jahr schon im Bärenmarkt befinden (fallende Kurse). Im ersten Teil ging ich auf die deutschen Aktien (DAX) und im diesen Teil auf den chinesischen Markt ein.

Bullemarkt-oder-Baerenmarkt-2

Viele gute und interessante Aktien aus China gibt es derzeit im Angebot.

Hang Seng Index

Schauen wir uns mal den führenden Aktienindex in Hongkong an, der zudem auch einer der wichtigsten in Asien ist.. Er bildet die Aktienkurse der 50 größten und meistgehandelten Unternehmen an der Hongkonger Aktienbörse ab.

Hier kann man sehen, dass der HSI von 33.000 Punkte (23.01.2018) auf 25.300 Punkte (23.10.2018) gefallen ist. Das sind ca. 23 Prozent. Falls man nun genau ein Jahr betrachtet, also von November 2017 bis Oktober 2018 sind es ca. 16 Prozent.

HSI Chart
HSI Chart

4 Chinesische Aktien

Trotz des starken Wirtschaftswachstum in China von ca. 6,8 Prozent, befinden sich viele chinesische Aktien derzeit in der Abwärtsspirale! Dazu habe ich einige interessante Unternehmen herausgesucht, die im Kurs fallen, dennoch ihren Gewinn steigern:

Baidu

Baidu (Kurs: 165 €): Das Gegenstück zu Alphabet aus China, nicht nur mit der Suchmaschine. Sondern auch mit dem autonomen Fahren mit dem Betriebssystem Apollo (ähnlich wie Waymo von Google). Es beteiligen sich bereits 118 Unternehmen an der Plattform Apollo, unter ihnen Daimler, Ford und BMW, sowie die Zulieferer Bosch, Continental und Nvidia. Ein großes Potenzial für die Zukunft. Der fairer Wert liegt hier bei 310 €. Baidu befindet sich derzeit mit knapp 25 Prozent im Minus (Kurs-Verlust auf ein Jahr gesehen).

Wachstumsanalyse und Chart für Baidu (Quelle: Aktienfinder.net und Google Finanzen)
Wachstumsanalyse und Chart für Baidu (Quelle: Aktienfinder.net und Google Finanzen)

Alibaba

Alibaba (Kurs: 125 €): Die chinesische Alibaba Group betreibt eine der weltweit größten Online-Handelsplattformen. Alibaba kann als eine Kombination von Amazon und eBay betrachtet werden. Der Umsatz lag 2018 bei 40 Mrd. USD und der Gewinn bei 10 Mrd. USD. Alibaba Group gehört zu den 10 wertvollsten Unternehmen nacht Marktkapitalisierung der Welt.Der fairer Wert wird bei 120 € gesehen. Derzeit befindet sich Alibaba mit 15 Prozent im Minus (Kurs-Verlust auf ein Jahr gesehen). Wenn man sogar den Höchststand im Juni mit 182 € betrachtet, sind es mittlerweile schon über 30 Prozent.

Wachstumsanalyse und Chart für Alibaba (Quelle: Aktienfinder.net und Google Finanzen)
Wachstumsanalyse und Chart für Alibaba (Quelle: Aktienfinder.net und Google Finanzen)

JD.com

JD.com (Kurs: 19 €): JD ist ein chinesisches Internetunternehmen, das die gleichnamige Online-Handelsplattform JD.com betreibt. Das Unternehmen ist ähnlich aufgestellt wie Amazon mit ihren Logistketten. Amazon, JD.com und Vipshop müssen die Logistik/Warenhäuser stellen, während Ebay und Alibaba nur die Handelsplattform stellen müssen – wodurch die eine bessere Marge vorzuweisen haben. Nichtsdestotrotz ist es ein solides Unternehmen mit einem wachsenden Umsatz von ca. 40% pro Jahr. 2017 lag der Umsatz bei 55 Mrd. USD. Der fairer Wert wird bei ungefähr 30 € betitelt. JD.com ist derzeit mit 40 Prozent im Minus (Kurs-Verlust auf ein Jahr gesehen). Wenn man sich aber den Kurs vom Januar 2018 betrachtet, der bei 40 € lag, wird man feststellen, dass man dieses Unternehmen bis zu 50 Prozent günstiger haben kann.

Wachstumsanalyse und Chart für JD.com (Quelle: Aktienfinder.net und Google Finanzen)
Wachstumsanalyse und Chart für JD.com (Quelle: Aktienfinder.net und Google Finanzen)

Tencent

Tencent (Kurs: 31 €): Tencent Holdings Ltd.ist ein Internetunternehmen aus China. Das Kerngeschäft ist  Sofortnachrichtendienste, Soziale Netzwerke, Onlinemedien, Internet-Mehrwertdienste, Mehrspieler-Onlinespiele, Onlinehandel sowie Onlinewerbung. In China gehören sie zu den größten Unternehmen. Das Unternehmen hatte ich bereits im November 2017 gekauft. Zudem stehen sie auch auf meiner Watchlist Oktober 2018. Der fairer Wert liegt bei ca. 36 €. Tencent hat ein Minus von 18 Prozent aufs Jahr gesehen. Im Januar 2018 stand Tencent bereits bei 49 €. Das wäre ein Minus von ca. 40 Prozent.

Wachstumsanalyse und Chart für Tencent (Quelle: Aktienfinder.net und Google Finanzen)
Wachstumsanalyse und Chart für Tencent (Quelle: Aktienfinder.net und Google Finanzen)

Zusammenfassung – Überblick

Schauen wir uns mal die Unternehmen in der Tabelle mal um sie einfacher vergleichen zu können und die Daten auf einen Blick zu haben:

Unternehmen
Tilgungskraft
Dividende
Gewinn-Zuwachs (ø 5 J.)
Umsatz-Wachstum (ø 5 J.)
Kurs-Verlust (1 J. /HS)
Baidu14 % (7 J.)19 %23 %25 % / 30 %
Alibaba40 % (2,5 J.)43 %45 %15 % / 30 %
JD.com10 % (10 J.)0 %43 %40 % / 50 %
Tencent20 % (5 J.)0,3 %38 %36 %18 % / 40 %

Fazit

Das war nun der zweite Teil. Wenn man nun den HIS anschaut, kann man feststellen das sich der Kurs seit einem Jahr wie auch beim DAX Rückwärts bewegt. Er ist mittlerweile um 16 Prozent gefallen, der DAX um ca. 10 Prozent. Für mich heißt es nun abwarten und schauen ob man den einen oder anderen Wert günstig kaufen kann…

Börsengewinne sind Schmerzengeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment