3 Aktien mit 5 Prozent Dividenden-Rendite

Auf der Suche nach höherem Cashflow, bzw. meinen derzeitigen Cahflow zu steigern, bin ich über einige interessante Aktien gestoßen, die derzeit historisch gesehen eine hohe Dividende vorzuweisen haben. Drei dieser Aktien möchte ich einmal aus Sicht des Dividenden-Investors vorstellen.

Das heißt, dass Augenmerk liegt dabei auf die Dividende. Es sind Unternehmen die mindestens fünf Prozent Dividende ausschütten. Zudem haben zwei von den drei Unternehmen auch einen tolle zweistelligen Dividenden Wachstum vorzuweisen.

Es gibt viele unterschiedliche Meinungen zu den Aktien. Nicht umsonst gibt es eine höhere Dividenden-Rendite. Teilweise sogar derzeit zwei Prozentpunkte mehr, als im Vierjahres-Durchschnitt!

  • AbbVie ist ein Pharmaunternehmen aus den USA, die sich auf Hepatitis C, Krebs, Immun-, Nieren- und Nervenerkrankungen spezialisiert haben. Zudem wird an Medikamenten geforscht die Therapien von Krankheiten wie Parkinson, Alzheimer Endometriose oder Schizophrenie unterstützen sollen. Das Unternehmen hat die Übernahme von Allergan angekündigt, daraufhin verlor die Aktie an Kurs. Die Dividenden-Rendite beträgt etwa 6,1 Prozent und die durchschnittlich jährliche Erhöhung liegt bei bei etwa 20 Prozent pro Jahr. Wieso ich AbbVie für Interessant halte, habe in diesem Video beschrieben (Aktienkäufe im Juni 2019).
  • Altria – ein Gigant aus der Tabak-Branche. Derzeit ist dieser Sektor meiner Meinung nach sehr interessant, weil die Aktien so günstig wie schon lange nicht mehr sind. Der Tabak-Sektor kriselt – alle wollen sich nur noch Gesund ernähren, bleibt der Tabak, Bier und Wein auf der Strecke?? (3 Tabak-Aktien im Vergleich: Altria + Tobacco + Morris) Bei Altria zum Beispiel sind es die beiden großen Übernahmen von E-Zigarettenhersteller Juul und den Cannabis-Produzenten Cronos. Diese beiden Übernahmen haben viel Geld gekostet, wodurch die Bar-Reserve sich extrem verringert hat, wodurch die Aktionäre dementsprechend negativ gestimmt waren. Altria bietet derzeit eine Dividenden-Rendite von 6,5 Prozent an. Das Dividenden-Wachstum liegt dabei bei 10 Prozent jährlich.
  • BASF… ja auch ein deutsches Unternehmen ist mal wieder dabei. Mit über Prozent Dividenden-Rendite auch kein Wunder. Der Gigant aus der Chemie Branche wackelt seit einem Jahr extrem. Die Konjunktur macht dem Unternehmen zu schaffen. Es ist halt ein Zykler. BASF gehört zu den weltgrößten Chemieunternehmen. Es produziert hochveredelte Chemikalien, technische Kunststoffe, aber auch Veredelungsprodukte und Pflanzenschutzmittel, Öle sowie Gase. Meine persönliche Dividenden-Rendite liegt bei BASF bei etwa 4,1 Prozent. Das ist etwa auch der vierjahres Dividenden Schnitt. Derzeit erhalten Dividenden-Investoren aber schon 5,3 Prozent an Dividenden. Zudem ist BASF fair bewertet!

Faustregel: vor jedem Kauf sich mindestens eine Stunde mit dem Unternehmen beschäftigen!

Man ist stets optimistisch, wenn die Kurse ganz oben sind, und pessimistisch, wenn sie sich auf dem Weg nach unten befinden. (John Bogle)

Verwandte Beiträge

Comments (3)

Hallo Vita,

denke bekommt langfristig mit allen 3 gute Performance…

Finde auch Imperial Brands und British American Tobacco sehr interessant für die jeweiligen, die ihr Freibetrag nicht verbraucht haben 😊

Hey Dimi,

oh ja … Imperial Brands und British American Tobacco auch super!

Hi

Thanks for the post 😉 I have Abbvie for the long runt.

Greetings The Swedish Dentist 😉 btw check out my website and my other stock I have 🙂

Leave a comment

Finanz-Kroko Newsletter


(Ausführliche Newsletter-Infos & Datenschutz)