Aktienkauf im Juni 2018

Welche Unternehmensbeteiligungen habe ich im Juni erworben. Meine Watchlist für Juni hatte einige interessante Aktien auf der Liste. Für welche ich mich nun schlussendlich entschieden habe, werde ich in diesen Beitrag offenlegen.

Schauen wir uns mal an, welche Aktien es nun in mein Depot geschafft haben. Schon mal vorweg, es sind jeweils zwei Neu- und zwei Nach-Käufe gewesen. Vielleicht wird es im laufe des Monats noch ein weiterer Kauf geben.

Aktien Nachkäufe – Juni 2018

Schauen wir uns erstmal die Nachkäufe an:

3M

Da ich bisher nur wenige Anteile von 3M besitze und der Kurs etwas Rückläufig ist, habe ich mich entschlossen diese Beteiligung am Unternehmen etwas weiter aufzubauen. Mein Kaufkurs lag bei 174,20 Euro. Somit konnte ich meinen Einkaufskurs auf 182,42 Euro reduzieren (vor dem Kauf lag mein Einstiegskurs bei 186,53 Euro). ich habe demnach die Aktie für 14 Euro günstiger gekauft.

Das innovative Unternehmen beschäftigt knapp 90.000 Mitarbeiter von denen ca. 10% Ingenieure und Wissenschaftler sind. Die bekannten Marken sind Scotch und Post-It. Die Dividenden-Rendite liegt hier nun bei knapp 2,2%.

Wachstumsanalyse für 3M. Quelle: https://aktienfinder.net

Johnson & Johnson

Das zweite Unternehmen ist Johnson & Johnson.Der Kurs von J&J ist zurzeit etwas Rückläufig, wodurch ich die Gelegenheit genutzt habe, meinen Aktienbestand von Johnson & Johnson weiterhin aufzustocken. Bezahlt habe ich am 12.6.2018 demnach 104,28 Euro für eine Aktie. Somit konnte ich auch hier mein Einstiegskurs von 116,17 Euro auf ganze 112,20 Euro reduzieren. Die Dividenden-Rendite liegt hier nun bei 2,5%.

Im Pharma-Sektor ist Johnson & Johnson nicht mehr wegzudenken. Die Geschäftsbereiche sind in drei Gruppen (Medikamente, Medezintechnik sowie Hygiene- und Pflegeartikel) aufteilt. Die bekannten Marken sind z.B. Listerine, bebe und Penaten.

Die starken Marken von Johnson & Johnson. Quelle: www.jnjgermany.de
Die starken Marken von Johnson & Johnson. Quelle: www.jnjgermany.de

Beide Unternehmen standen auf meiner Watchlist. Diese beiden Unternehmen gehören außerdem zu meinen Top 15 Unternehmen von denen ich absolut überzeugt bin. Sollte der Kurs weiterhin sinken, werde ich nicht zögern und eine weitere Tranche tätigen.

Aktien Neu-Käufe – Juni 2018

Kommen wir nun zu den neuen Unternehmen, die es in mein Depot verschlagen haben.

AT&T

AT&T wird vermutlich jeder Investor der sich mit der Dividenden-Strategie befasst kennen. Der eine oder andere wird dieser Wert auch bereits im Depot haben. Für mich ist AT&T nicht komplett neu, diesen Wert bespare ich monatlich in meiner Strategie „Jeden Monat Dividende erhalten„. AT&T habe ich bereits direkt am Anfang des Monats gekauft. Der Kurs lag da bei 27,85 Euro. Nach einem langen hin und her konnte ich ich nicht der hohen Dividenden-Rendite einfach nicht widerstehen. Diese lag über 6%. Der Kurs fällt nun bereits seit über einem Jahr. Der Höchststand lag bereits bei über 40 Euro.

Die größten Medienkonzerne der Welt: Quelle: www.mediadb.eu

AT&T ist ein Telekommunikationskonzern aus der USA. Das Aufgabenfeld besteht aus dem bereitstellen von Mobilfunk und Internetdienstleistungen, sowie Telefon-, Daten- und Videotelekommunikation für Privatkunden und Regierungsorganisationen. Ende Oktober 2016 gab AT&T bekannt, Time Warner nach der Übernahme von DirecTV übernehmen zu wollen. Gestern wurde die Übernahme des Medienkonzerns Time Warner von der US-Regierung genehmigt. Der schwere Mega-Deal beläuft sich auf 85 Milliarden Dollar (73 Milliarden Euro).

  • DirecTV ist der führende amerikanische Anbieter für Satelliten-Pay-TV. Das Unternehmen wurde 2015 von AT&T übernommen.
  • Time Warner ist eines der weltweit größten Medien- und Entertainmentunternehmen. Zu Time Warner gehört der Film- und Fernsehstudio Warner Bros, die TV-Sender TNT und CNN sowie der Pay-TV-Sender HBO. Die erfolgreiche Film- und Fernsehproduktionen sind Harry Potter, Batman, Der Herr der Ringe, Game of Throne und The Big Bang Theory.

Wie man aus der Grafik entnehmen kann, wird AT&T mit der Übernahme ein Schwergewicht in der Medien-Welt. Somit steigt AT&T auf Platz 3 auf.

AT&T verspricht sich von dem Deal, sein Mobil- und ISP-Geschäft zu stabilisieren. Wenn das Unternehmen künftig die Inhalte von Time Warner-Sendern wie HBO, CNN und TNT, dem Filmstudio Warner Bros. oder nicht zuletzt dem Comicverlag DC kontrolliert – so die Überlegung – wird AT&Ts massives Mobilfunkgeschäft und das wesentliche kleinere ISP-Segment aufgewertet. Mittels exklusiven Inhalten könnten so Millionen von Kunden bei Laune gehalten werden und sich entscheidende Vorteile gegenüber der Konkurrenz (Comcast, T-Mobile USA, Verizon) verschafft werden. DirecTV will offenbar eine eigene Streamingplattform launchen, in die nach dem Kauf von Time Warner auch Content von Warner Bros. und Turner Broadcasting-Sendern integriert werden soll. Der Service, der mehr als 100 Premium-Sender umfasst und speziell auf Mobile-User abgestimmt ist, soll 35 Dollar pro Monat kosten.“ Quelle: Mediadb

Visa

Visa habe ich als Wertzuwachs Aktie aufgenommen. Da ich im Sektor Finanzen noch nichts außer Berkshire habe, habe ich mich spontan dazu entschloßen Visa als sehr kleine Position in mein Depot zu legen. Visa gehört zu den größten internationalen Gesellschaften für Kreditkarten, Debitkarten und Guthabenkarten.

Fazit

Mit den Käufen von 3M, Johnson & Johnson, Visa und AT&T bin ich für den Juni sehr zufrieden. Die Entscheidung ist mir natürlich nicht leicht gefallen – ich habe noch so viele tolle Unternehmen auf meiner Liste die ich nach kaufen oder auch neu kaufen würden. Nur leider ist hier das Budget begrenzt und muss somit auf den nächsten Monat warten. Welche Unternehmen stehen bei dir auf der Liste und welche hast du dir bereits diesen Monat gekauft?

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. (André Kostolany)

Verwandte Beiträge

Leave a comment